Ratgeber

Outdoor-Schmuck

Osterdeko für draußen: Ostereier, Osterkranz und mehr

Plastikeier kommen für Sie nicht infrage? Dann müssen Sie sich in Sachen Osterdeko für draußen etwas mehr Gedanken machen. Eier mit allen möglichen Farben und Verzierungen sind der Klassiker. Die Alternative: einen Osterkranz basteln. Tipps und Ideen gibt's hier.

Osterdeko-für-draußen-pixabay
© pixabay.com

Süße Ostereier-Deko: Möglichkeiten für den Garten

Den Garten saisonal dekorieren – ein echter Hingucker. Doch wo anfangen, und womit? Ganz klar: mit dem Ostersymbol schlechthin, Ostereiern . Blasen und waschen Sie zum Beispiel ein Ei (am besten ein Gänseei) aus, stechen Sie an einer Seite mit einer Nadel ein Loch hinein und brechen Sie dann nach und nach größere Schalenstücke heraus, bis das Loch groß genug ist. Pflanzen Sie in den Mini-Blumentopf eine süße Blume – zum Beispiel eine pinke Anemone, deren Kopf aus dem Ei herausschaut und die Sie auf Moos betten. Am besten nehmen Sie dafür eine Pinzette zuhilfe. Nun nur noch an einen Strauch hängen, fertig. 

Natürlich können Sie auch Ostereier verzieren und einfach an einen Forsythienstrauch hängen. Wer nach einer ausgefallenen Idee sucht, macht aber mal ein Osterfeuer  der besonderen Art. Hierfür einfach ein paar größere Steine und kurze Äste zu einer Feuerstelle aufschichten, aus trockenem Gras ein Nest formen und ein paar Eier hineinlegen. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie diese vorher marmorieren .

Osterdeko für draußen: Osterkranz basteln

Sie möchten auch Ihrer Haustür noch einen österlichen Touch verpassen, aber keinen langweiligen Blütenkranz als Osterdeko für draußen basteln? Dann aufgepasst, denn aus Weidenkätzchen können Sie einen Osterkranz basteln, der wie ein Häschen aussieht. Hierfür aus den Kätzchen mit Blumendraht einfach einen kleinen und einen größeren Kranz binden und beide Kränze miteinander verbinden – der kleinere Kranz gehört natürlich nach oben, denn er bildet den Hasenkopf. Nun noch eine breite Schleife zwischen Kopf und Körper binden, für die Ohren aus Blumensteckdraht zwei Ohren formen, mit Weidenkätzchen umwickeln und mit Blumendraht fixieren. Damit die Ohren am Kopf halten, diese mit Heißkleber befestigen. Voilà: Schon können Sie Ihren Osterkranz aufhängen.

Auch sehr dekorativ als Osterdeko für draußen: ein Kranz aus Zierapfel-Zweigen oder aus groben Zweigen, mit frischen Blumen und Birkengrün verziert. Probieren Sie die eine oder andere Idee doch einfach mal aus und lassen Sie sich von ihrer Wirkung im Garten überraschen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden