Ratgeber

Lebkuchenhaus à la Hänsel und Gretel

Lebkuchenhaus-Rezept zubereiten, aufbauen und verzieren

Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Lebkuchenhäuschen? Hänsel und Gretel wissen zwar nicht wo's langgeht, aber was schmeckt. Ein Lebkuchenhaus-Rezept für Groß und Klein, von dem bestimmt auch die Grimmschen Märchenfiguren entzückt wären, finden Sie hier – Bauanleitung inklusive.

Lebkuchenhaus_pixabay
© pixabay.com

Hänsel und Gretel lassen grüßen: Lebkuchenhaus-Rezept

Lebkuchenhaus: Rezept und Tipps zu Zubereitung, Aufbau und Verzierung

Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? Hänsel und Gretel wissen zwar nicht, wo's langgeht, aber was schmeckt. Lebkuchenhaus-Rezept sei Dank, können Groß und Klein ein leckeres Knusperhäuschen bauen, von dem bestimmt auch die Grimm'schen Märchenfiguren entzückt wären ...

Zutatenliste fürs Hexenhäuschen

Für alle, die Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen möchten, ist dieses Lebkuchenhaus-Rezept wie gemacht. Wer Zeit und Lust hat, kann sogar die Lebkuchen dafür selber backen. Folgende Zutaten benötigen Sie für den Teig des Hexenhäuschens:

  • 200 Gramm Zitronat
  • 100 Gramm Orangeat
  • 20 Gramm Lebkuchengewürz
  • 600 Gramm Honig
  • 20 Gramm Natron aus der Apotheke
  • 1 Esslöffel Kakao
  • Mehl zum Ausrollen

Für den Guss brauchen Sie außerdem noch ein paar Basics:

  • etwa 400 Gramm Puderzucker
  • 2 Eiweiße
  • grüne Speisefarbe

Lebkuchenhaus-Rezept: Teig zubereiten und backen

1. Bereiten Sie den Teig für Giebelseiten und Dach des Häuschens zu. Dafür Honig und 125 Milliliter Wasser aufkochen und abkühlen lassen sowie Orangeat und Zitronat fein hacken.

2. Als nächstes geben Sie Kakao, Lebkuchengewürz, Mehl, Zitronat, Orangeat und den abgekühlten Honig in eine Schüssel. Natron in drei Esslöffeln Wasser auflösen und ebenfalls dazugeben. Verkneten Sie alles zu einem glatten Teig und lassen Sie diesen etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen. Danach nochmals kräftig durchkneten.

3. Nun geht's an die Zubereitung der einzelnen Bestandteile für das Lebkuchenhaus. Im Rezept steht dazu: Für das Dach ein Viertel vom Teig etwa einen halben Zentimeter dick auf etwas Mehl zu einem Rechteck von 22 x 28 Zentimetern ausrollen. Legen Sie das Teigstück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backen Sie es für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad. Verfahren Sie genauso, um eine zweite Dachplatte herzustellen – unter einem halben Dach lebt es sich schließlich auch für eine Hexe nicht gut.

Mit dem richtigen Lebkuchenkuchenhaus-Rezept können Sie sogar Wände und Dach...
Mit dem richtigen Lebkuchenkuchenhaus-Rezept können Sie sogar Wände und Dach des Knusperhäuschens selber machen.

4. Für die Giebelseiten des Lebkuchenhäuschens benötigen Sie zwei Dreiecke – zwei Seiten eines Dreiecks sollten dabei 22 Zentimeter, die dritte Seite 20 Zentimeter lang sein. Nicht vergessen: Schneiden Sie eine Tür und Fenster aus, damit die Hexe Hänsel und Gretel auch gehörig erschrecken kann. Beide Hausteile wie schon beschrieben im Ofen backen.

 5. Bei diesem Lebkuchenhaus-Rezept wird kein Teig verschwendet: Reste können Sie zum Formen von Tannenbäumchen verwenden, die Sie rund um das Häuschen positionieren. Alles, was Sie brauchen, sind Ausstechformen oder etwas künstlerisches Talent. Schneiden Sie außerdem Fensterläden, Schornsteinteile und weitere Elemente aus, die das Haus erst richtig lebendig machen. Wichtig: Den Teig backen!

 Zuckerguss als Mörtel fürs Lebkuchenhaus: Rezept mit Eiweiß

Nicht nur für die Optik ist es nun wichtig, den Zuckerguss zuzubereiten – schließlich müssen die einzelnen Hauselemente miteinander verbunden werden. So geht's:

1. Erst Eiweiß steif schlagen, dann Puderzucker langsam einstreuen – währenddessen weiterschlagen. Der Guss muss dickflüssig sein. Ist er es nicht, fügen Sie noch etwas Puderzucker hinzu.

Viel Puderzucker und etwas Eiweiß – das Geheimrezept für den perfekten Zucker...
Viel Puderzucker und etwas Eiweiß – das Geheimrezept für den perfekten Zuckerguss.

2. Stellen Sie etwas von dem Guss beiseite und fügen Sie grüne Speisefarbe hinzu. Den übrigen weißen Guss packen Sie in einen Gefrierbeutel, verschließen diesen und schneiden eine Ecke ab – fertig ist Ihr DIY-Spritzbeutel.

3. Nun können Sie zum Häuslebauer werden: Bespritzen Sie zunächst die beiden 22 Zentimeter langen Giebelkanten beider Dreiecke auf der Rückseite mit dem Guss und legen Sie die beiden Dachplatten dagegen. Einfacher geht's mit zwei helfenden Händen. Stützen Sie die Teile mit Geschirr ab, bis der Kleber trocknet.

4. Nun die einzelnen Elemente wie den Schornstein und Fensterläden mit Guss am Haus befestigen. Etwas trocknen lassen, dann beginnt der schönste Teil der Arbeit: das Dekorieren.

Lebkuchenhaus-Rezept: Ideen zum Verzieren

Die Rohfassung steht, jetzt kommt der Feinschliff. Die Verzierung können Sie nach Lust und Laune gestalten, hier ein Vorschlag für das Lebkuchenhaus-Rezept mit Gummibärchen, Zimtstangen, Kokosflocken und bunten Geleekringeln:

  • Verzieren Sie Fensterläden und Tür mit Guss und spritzen Sie dicke Eiszapfen aus eben diesem an die Dachkanten. Damit das Häuschen auch zum Appetithappen à la Hänsel und Gretel wird, sollten Sie das Dach mit reichlich Süßigkeiten bestücken: Gummibärchen, Smarties, Geleekringeln, Marshmallows, Schokolade – was immer Ihnen beliebt. Stellen Sie das Hexenhaus auf ein Holzbrett oder eine andere feste Unterlage, um rund um das Häuschen weitere Dinge positionieren zu können, beispielsweise Tannen, die Sie mit dem grünen Guss bestreichen und mit Kokosflocken verzieren, sowie Zimtstangen, die Holzscheite imitieren. Noch etwas Watte in den Schornstein und Puderzucker über das Häuschen – fertig ist das Hexenwerk!
    Verzieren macht am meisten Spaß, vor allem den Kleinen. Lassen Sie sich hier...
    Verzieren macht am meisten Spaß, vor allem den Kleinen. Lassen Sie sich hier also gern helfen und schauen Sie gebannt zu, wie aus einem tristen Lebkuchenhaus ein kunterbuntes Hexenhäuschen wird.

Auch ein kleiner Deko-Wettbewerb unter den Kids sorgt für Stimmung und eine kreative Verzierung des Knusperhäuschens:

  • Teilen Sie jedem Sprössling beispielsweise eine Seite des Hauses zu und stellen Sie verschiedene Süßigkeiten und Guss bereit. Auf die Plätze, fertig, los: Nun kann geklebt werden, bis kein Lebkuchen mehr zu sehen ist oder alle Naschereien aufgebraucht sind. Anschließend wird der Sieger gekürt. Dass das Weihnachts-Deko-Battle unentschieden ausgeht, ist wohl klar …

Haben Sie das Lebkuchenhaus nach Rezept gebacken und zusammengesetzt und möchten nun daraus ein kleines Kunstwerk machen, das sich perfekt in Ihre übrige Weihnachtsdeko einfügt? Dann aufgepasst:

  • Entscheiden Sie sich für ein Farbkonzept – zum Beispiel weiß und rosa, rot und grün oder was sonst mit Deckchen, Fensterbildern und Kerzen daheim harmoniert. Malen Sie nun zum Beispiel mit einem selbstgemachten Spritzbeutel (siehe oben) dünne, geschwungene Linien auf das Dach und verzieren Sie die Dachkante mit Zuckerguss-Eiszapfen. Anschließend mit Süßigkeiten ein paar farbige Akzente an Hausfront, Schornstein und im Vorgarten setzen – ein echter Hingucker!

Fazit: Es gehört zu Weihnachten wie Dominosteine, Zimtsterne und gebrannte Mandeln: das Lebkuchenhaus. Ein Rezept, bei dem Sie alles selber machen – vom Lebkuchen bis zur Verzierung – ist gar nicht so schwer umzusetzen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist etwas Zeit und ein paar Zutaten für Teig, Guss und Deko. Dann kann's losgehen. Als erstes werden natürlich die Lebkuchen gebacken, aus ihnen entstehen schließlich Wände, Dach und Co. Anschließend alles mit Zuckerguss zusammenkleben und dann verzieren. In Sachen Deko sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – ob kunterbunt, mit einem genauen Farbkonzept im Kopf oder mit einer Deko-Vorlage als Idee aus dem Internet. Naschen ist natürlich erlaubt, viel Spaß!

 

Weitere Lebkuchen-Rezepte finden Sie im SAT.1 Ratgeber:

http://www.sat1.de/ratgeber/weihnachten/weihnachtsplaetzchen/lebkuchen-rezept-wuerzig-suess-und-herzhaft

http://www.sat1.de/ratgeber/weihnachten/weihnachtsplaetzchen/lebkuchen-cookies-la-enie-so-werden-sie-zubereitet-clip

http://www.sixx.de/tv/das-grosse-backen/videos/backtutorials/24-elisen-lebkuchen-selbst-gemacht-clip

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden