Ratgeber

„Aus Alt mach Neu“ – die schönsten Einrichtungstipps für Wohnung und Garten!

Lieb gewonnenes gerät oftmals früher oder später in Vergessenheit und verschwindet im Keller oder sogar im Müll. Man hat sich an den Einrichtungsgegenständen einfach sattgesehen und möchte wieder einmal etwas Neues haben.

Wir zeigen, wie man alten Dingen mit etwas Bastelgeschick neues Leben einhaucht und auch, wie man aus einrichtungsfremden Gegenständen, wundervolle Dekoartikel für die Wohnung oder den Garten macht! Günstig und einfach – versprochen!

alter Garten
© Pixabay

1. Das gute alte Einmachglas

Marmeladenglas-Blume
© Pixabay

Da nur noch wenige Menschen Marmelade oder eingelegte Früchte selbst machen, haben viele Einmachgläser keinen wirklichen Zweck mehr. Die hübschen Gläschen können jedoch wunderbar als Dekoration genutzt werden. Dabei sind sie auch überaus vielfältig! Blumen machen sich in den Gläschen beispielsweise immer gut, genauso können auch der Sand und ein paar Muscheln vom letzten Urlaub eingefüllt werden! Sogar Fotos, die auf Sand oder kleine Steinchen drapiert werden, bekommen mit den Einmachgläsern einen ganz besonderen Rahmen! Der Fantasie sind hier wie immer keine Grenzen gesetzt, und bevor die Gläschen im Keller verstauben, pflanzt man lieber ein paar Blümchen ein und verschönert den Garten!

2. Der Bollerwagen

Deko Bollerwagen mit Blumen
© Pixabay

Wer einen alten Bollerwagen besitzt, kann sich glücklich schätzen, denn das raditionsgefährt ist vor allem im Garten ein echtes Highlight! Der Wagen kann z. B. ganz schnell und einfach in ein rollendes Blumenbeet umfunktioniert werden. Speziell für empfindliche Blumen ist der Bollerwagen geeignet, denn die Blümchen lassen sich so ganz einfach an die Sonne, in den Schatten oder geschützt in die Wohnung oder unter ein Dach ziehen! Der Bollerwagen ist auch als Kräuterbeet sehr gut geeignet. Da er ein bisschen höher ist, muss man sich beim Kräuterpflücken nicht so sehr bücken, und dass der Kräuterwagen hübsch aussieht, versteht sich von selbst! Wenn man keinen alten Bollerwagen besitzt, kann man solche alten Gefährte auch wunderbar auf Flohmärkten finden, und wenn auch etwas teurer, gibt es die nostalgische Modelle auch ganz neu zu kaufen.

3. Alte Flaschen, Tassen oder Gläser!

Deko leere Flaschen
© Pixabay

Im Laufe der Zeit gehen Gläser oder Tassen kaputt, und wenn das Service dann nur noch aus ein paar Tassen oder Gläsern besteht, wollen es die Meisten nicht mehr verwenden, wenn Gäste kommen. Die Lösung, man kauft ein neues Service, was ist jedoch mit dem Alten?

Für die Mülltonne zu schade, aber für die Verschönerung der Wohnung genau richtig! Während in alte Tassen wunderbar kleine Blumenstöcke eingepflanzt werden können, können Gläser perfekt zu Vasen umfunktioniert werden. Etwas peppiger werden die Gläser zusätzlich, wenn man sie mit einem schönen Dekoband umwickelt oder mit Farbe verziert. Das Gleiche gilt für ausgediente, aber schöne Flaschen! Perfekt als Blumenvase oder auch als Kerzenständer!

4. Alte Schuhkartons & andere Kartons

Karton mit Herzen
© Pixabay

Schuhkartons können nicht nur hübsch aussehen, sie sind darüber hinaus auch überaus praktisch! Die vielen kleinen Dinge im Haushalt, die zwar ab und zu gebraucht werden, aber die meiste Zeit doch nur im Weg liegen oder die Schubladen verstopfen! Ein Schuhkarton ist die perfekte Lösung! Einfach in schönes Geschenkpapier oder anderes Dekopapier einpacken - schon sieht die Kiste hübsch aus und alles ist gut verräumt. Dies gilt auch für sonstige Kartons, die man so hat. Kleinere Kartons sind vor allem für die Aufbewahrung von Schmuck oder Schminksachen geeignet. Das Bad ist so immer aufgeräumt und mit dem passenden Papier kann man wunderbare Farbakzente im Bad setzen!

5. Verwitterte Gartenmöbel

Gartenmöbel werden mit der Zeit nicht schöner – oder doch? Stark verwitterte Möbel, speziell

Deko alte Gartenmöbel
© Pixabay

Holzmöbel, bekommen mit der Zeit einen gewissen Charme. Auch wenn sie zum Sitzen nicht mehr taugen, solange sie noch einen Blumentopf tragen können, sind sie perfekt! Einfach den Stuhl oder Tisch in eine Ecke des Gartens oder der Terrasse stellen, ein schönes Blumengesteck darauf und fertig ist der Blickfang! Mit etwas Farbe kann man die alten Gartenmöbel nochmals aufpeppen. Wenn es dunkel wird, kann man auch noch ein paar Kerzen aufstellen und das alte Gartenset sieht herrlich romantisch aus!

Wie man sieht, können alte Dinge mit ein paar einfachen Handgriffen ganz schnell in neuem Glanz erstrahlen! Hierzu muss man auch kein großer Bastelkünstler sein! Wenn man ein bisschen Spaß daran hat, mit den Händen zu arbeiten, kommt die Inspiration von selbst und es können die schönsten Sachen entstehen! Bevor also ein altes Teil in den Müll wandern soll, einfach kurz darüber nachdenken, ob es vielleicht doch noch einen anderen Zweck erfüllen kann. Viel Spaß beim Basteln, Gestalten und Geld sparen!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden