Ratgeber

Be prepared!

Rosen winterfest machen: Der drohenden Kälte trotzen

Sie sind die beliebtesten Gartenpflanzen und können sehr alt werden. Dennoch sollten Sie Ihre Rosen winterfest machen – dann überstehen sie auch die kalte Jahreszeit ohne Probleme. Was Sie bedenken müssen und wie Sie am besten vorgehen, verrät der SAT.1 Ratgeber. 

Rose-orange-Blüte-pixabay
© pixabay.com

Den Garten vorbereiten: Schneiden tabu, aber die Wurzeln abdecken

Möchten Sie Ihre Rosen winterfest machen, müssen Sie einige Vorkehrungen treffen. Die Triebe vor Frosteinbruch zurückzuschneiden, ist zum Beispiel nicht empfehlenswert. Ein richtiger Rückschnitt sollte nur im Frühjahr stattfinden. Befreien Sie die Pflanze lediglich von alten Blättern und Blüten, um sie vor Schädlingen zu schützen.

Um die Wurzeln zu schützen, häufeln Sie etwa zehn bis 20 Zentimeter Erde an. Nutzen Sie dafür am besten gut gelockerte Erde, jedoch keinen Kompost. Das wird der Rose beim Überwintern helfen.

Rosen winterfest machen: Das geeignete Winterkostüm

Eine Alternative ist das Auflegen von Tannen- oder Fichtenreisig – das hält die eisigen Winde von den Trieben fern. Verpacken Sie Ihre Rose komplett darin und fixieren Sie den Schutz mit etwas Bastschnur.

Auch Jutetücher oder -säcke eignen sich wunderbar, wenn Sie Ihre Rosen winterfest machen wollen. Stülpen Sie diese möglichst lose über die Rosenkrone und fixieren Sie sie leicht am Stamm. Tipp: Die Veredelungsstelle Ihrer Rose sollte auf jeden Fall mit eingepackt werden. Jutesäcke eignen sich übrigens deshalb so hervorragend zum Überwintern, weil sie nicht nur vor Kälte schützen, sondern auch die Pflanze weiterhin atmen lassen und so Kondenswasser vermeiden, das der Rose schaden könnte. Steht der Frühling vor der Tür, entfernen Sie den Schutz. Seien Sie gründlich – damit die Rose sich vollkommen entfalten kann, sollte sie nämlich frei von den Altlasten des Winters sein.

Rosen im Topf überwintern

Haben Sie Ihre Pflanzen in Kübel gesetzt und aufgezogen, können Sie ganz leicht Ihre Rosen winterfest machen. Nehmen Sie sie aus dem Garten und stellen Sie sie in den Keller. Beheizte Räume hingegen sind zum Überwintern nicht geeignet.

Wer seine Rose gern im Garten stehen lassen möchte, sollte sich im Fachhandel geeignete Rosenschutzhüllen aus Vliesstoffen besorgen. Tipp: Umwickeln Sie den Topf zunächst mit einer Bastmatte, stülpen Sie dann einen Jutesack über die Rosenkrone und umwickeln sie alles mit dem Vlies. So werden Sie im nächsten Jahr für Ihre Mühe sicher belohnt.

Sie lieben Ihre Blumen und wünschen sich einen richtigen Rosengarten ? Im SAT.1 Ratgeber erhalten Sie zahlreiche Tipps zur Gestaltung.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden