Ratgeber

Schlichtungsstelle Energie, Verbraucherzentrale & Co.

Verbraucherschutz - das sind Ihre Ansprechpartner

Probleme mit unseriösen Anbietern aus dem Internet, dem Vermieter oder den Energielieferanten: Es gibt etliche Problemen, die jeden Verbraucher und jede Verbraucherin treffen können. In solchen Fällen sind die Verbraucherzentrale, der Deutsche Mieterbund oder die Schlichtungsstelle Energie die richtigen Ansprechpartner, denn hier erwartet die Hilfesuchenden eine gute Beratung zu der individuellen Problemlage. Doch Verbraucherschutz ist nicht gleich Verbraucherschutz. So finden sich im Internet zahlreiche Seiten, die sich jeweils auf spezielle Bereiche spezialisiert haben. Hier erfahren Sie, wer in welchem Fall der richtige Ansprechpartner für Sie ist, wie viel die Beratung kostet und unter welchem Link Sie die Organisation online erreichen können.

beratung-pixabay
© Pixabay

Die Verbraucherzentralen: Der Allrounder für die wichtigsten Fragen

Die Verbraucherzentralen gliedern sich in 16 Sektionen und agieren auf Landesebene. So ist jede Verbraucherzentrale für ein Bundesland zuständig; die Beratungsangebote können sich diesbezüglich unterscheiden. Bei der Verbraucherzentrale handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, welche größtenteils öffentlich finanziert wird (das heißt durch einen staatlichen Auftrag u.a. aus Steuermitteln), aber unabhängig agiert. Weitere Einnahmen fließen aus dem Verkauf von Ratgeberbroschüren und den Einnahmen aus den Beratungsangeboten. Die Beratung ist kostenpflichtig, jedoch bewegen sich die Preise in einem angemessenen Rahmen und sind durchaus günstiger als eine Beratung bei einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin. Das Spektrum der Beratung ist breit gefächert und umfasst u.a. folgende Bereiche: Reiserecht, Energie, Versicherungen, Banken und Geldanlagen, Ernährung, Haushalt, Freizeit, Telekommunikation sowie Patientenrechte und Gesundheitsdienstleistungen. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich via Telefon und Internet eine Beratung einholen.

Zu dem Portal der Verbraucherzentralen gelangen Sie über den folgenden Link: https://www.verbraucherzentrale.de/home

Deutscher Mieterbund: Probleme mit den Vermietenden, der Wohnung usw.

Gibt es aus Mietersicht Probleme mit dem Vermieter oder der Vermieterin und/oder der Wohnung, so ist der Deutsche Mieterbund die richtige Anlaufstelle für eine professionelle Beratung. Der Mieterbund agiert als Dachverband für 320 örtliche Mietervereine, die an 500 Standorten im ganzen Land verteilt sind. Der Verein finanziert sich allein über die Beiträge seiner Mitglieder. Diese schwanken je nach Verein. Zur Zeit liegt der Mitgliedsbeitrag zwischen 50 und 90 Euro. Mitglieder haben Ansprüche auf die Rechtsberatung, die telefonisch oder persönlich vor Ort eingeholt werden kann. Beraten wird über fast alle Themen, die das Mietverhältnis betreffen, so zum Beispiel über Mieterhöhungen, Schönheitsreparaturen, Kündigungen, Betriebskostenabrechnungen und viele weitere Themen rund um das Mietrecht.

Zur Homepage des Deutschen Mieterbundes gelangen Sie hier: http://www.mieterbund.de/startseite.html

Schlichtungsstelle Energie: Schnelle Einigung im Problemfall

Sobald es um Probleme mit dem Energieversorger geht, ist die Schlichtungsstelle Energie der richtige Ansprechpartner für Verbraucherinnen und Verbraucher. Die Einrichtung hilft dabei, im Falle eines Problems zu einer außergerichtlichen Einigung mit dem Energielieferanten zu gelangen. Finanziert wird die Organisation, welche neutral und unabhängig agiert, durch die Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (s.o.) und den Verbänden der Energiewirtschaft. Das Beratungsangebot ist für Verbraucherinnen und Verbraucher kostenfrei, solange diese privat und nicht gewerblich handeln. Bei der Organisation können Betroffene einen Schlichtungsantrag stellen und sich über diverse Themen, u.a. die Rechtslage, zu hohe Nachzahlungen etc., informieren.

Online zu erreichen ist die Schlichtungsstelle Energie unter folgenden Adresse: https://www.schlichtungsstelle-energie.de/

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden