Ratgeber

Einrichtung je nach Ausrichtung

Balkon einrichten: Ideen zur Verschönerung

Wie Sie Ihren Balkon einrichten, hängt von vielen Faktoren ab: von der Größe und Ausrichtung des Außenbereichs, von Ihrem Geschmack und dem Budget, das für die Balkongestaltung zur Verfügung steht. Wie Sie Ihren Balkon günstig verschönern können, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Balkon-Pflanzen-pixabay
© pixabay.com

Balkon einrichten: DIY spart Kosten

Wer nicht viel Geld für Balkonmöbel und Co. ausgeben möchte, muss selbst Hand anlegen, denn super günstige Möbel sind keine gute Alternative – schließen sollen sie lange halten. Tipp: Gartenmöbel aus Paletten. Das Untergestell für Sofa, Stuhl oder Bank können Sie sich so ganz einfach selbst basteln. Dann brauchen Sie nur noch die Polster.

Ostbalkon einrichten

Ob Sie auf Ihrem Balkon morgens frühstücken oder nachmittags sonnenbaden können, hängt davon ab, ob Sie einen Süd- oder Nordbalkon haben, dieser nach Westen oder Osten zeigt, denn die Sonne scheint nicht überall hin. In Sachen Balkongestaltung bedeutet das für einen Ostbalkon beispielsweise: Stühle und Tisch für ein ausgiebiges Frühstück sind Pflicht, denn bis mittags scheint hier die Sonne hin. Tipp: Fliesen speichern die Wärme – damit haben Sie länger etwas von der Sonne.

Mit farbenfrohen Möbeln und Dekoartikeln können Sie Ihren Balkon einrichten und zaubern sich so den Sommer von ganz allein ins Morgenland. Übrigens wachsen auf einem Ostbalkon Petunien, Margeriten und Fuchsien besonders gut, denn diese Pflanzen lieben es halbschattig.

Tipps für den Westbalkon

Eine wahre After-Work- und Chill-out-Area ist hingegen der Westbalkon. Hierhin scheint die Sonne nämlich ab dem frühen Nachmittag. Außerdem haben Sie jeden Abend eine 1A-Sicht auf den Sonnenuntergang. Da auch die Abendsonne im Sommer noch jede Menge Power hat, gilt für den Möbelkauf: Finger weg von Modellen aus Metall, denn die heizen sich im Handumdrehen auf.

Must-haves, wenn Sie einen Balkon einrichten, der nach Westen zeigt, sind hingegen Sonnenschirm und gemütliche Balkonmöbel, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Wer viel Platz hat, entscheidet sich für Lounge-Möbel  und einen Grill, wer mit wenigen Quadratmetern auskommen muss, für klappbare Möbel sowie Balkonkästen mit Petunien und Wunderblumen.

Nordbalkon gestalten: Ideen

Schattig ist es auf dem Nordbalkon, denn hier kommt nahezu keine Sonne hin – perfekt für heiße Tage, denn so riskieren Sie weder verbrannte Haut noch Pflanzen. Tipp: Halten Sie Möbel und Polster möglichst in Pastellfarben, denn die reflektieren das Licht und machen den Außenbereich schön hell. Mit farbigen Blumentöpfen und weiteren Accessoires setzen Sie besondere Akzente auf dem Balkon. Einrichten können Sie den ansonsten natürlich ganz nach Ihrem Geschmack und gegebener Größe.

Fliesen eignen sich für den Nordbalkon übrigens besonders gut, da hier Regenwasser und Tau nur langsam trocknen. Trotz Schatten müssen Sie auf grüne Pflanzen auf dem Balkon natürlich nicht verzichten: Begonien, Purpurglöckchen und Fuchsien fühlen sich hier nämlich besonders wohl.

Balkon einrichten – Südbalkon stellt besondere Anforderungen

Ein Traum für alle Sonnenanbeter ist der Südbalkon, denn hierhin kommt das meiste Licht. Viel Sonne bedeutet aber mitunter auch: extreme Hitze. Wenn Sie den Balkon einrichten, sind Möbel aus Metall und Steinböden daher keine gute Idee, da sie sich schnell aufheizen. Besser geeignet sind Möbel aus Holz oder Korb und hölzerne Beläge.

Weitere Must-haves: Sonnenschirm oder Markise , Liegestühle und mediterrane Pflanzen . Wer viel Platz hat, entscheidet sich für Oleander oder Oliven, alle anderen zum Beispiel zu frisch-grünen Kräutern und Lavendel.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden