Ratgeber

Süßes zum Muttertag

Geschenk für Mama: Marmelade selber machen

Ein im wahrsten Sinne des Wortes süßes Geschenk für Mama aus der Küche ist eine Konfitüre. Sie steht auf jedem Frühstückstisch und erfreut sich großer Beliebtheit. Wie Sie Marmelade selber machen können und auf was Sie achten sollten, verrät Ihnen der SAT.1 Ratgeber.

Marmelade-Erdbeere-Blumentopf-pixabay
© pixabay.com

Zur Vorbereitung: Die richtige Wahl

Neben Blumen zum Muttertag sind Kuchen und Muttertagskarte  die Klassiker unter den Präsenten an das weibliche Familienoberhaupt. Wer dieses Jahr mal etwas anderes ausprobieren möchte, entscheidet sich für ein süßes und fruchtiges Geschenk für Mama: Marmelade. Am Anfang einer guten Marmelade steht das richtige Obst. Informieren Sie sich, welches Obst gerade Saison hat – den Unterschied werden Sie schmecken. Außerdem sollte es frisch, sauber und frei von Druckstellen sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Als Erstes waschen, schneiden und schälen Sie das Obst gründlich. Sollten Sie beispielsweise Kirschen verwenden, achten Sie auch darauf, alle Kerne zu entfernen. Eine besonders feine Marmelade erhalten Sie, indem Sie das Obst in kleine Stücke schneiden, bevor Sie es 2 bis 12 Stunden in Zucker gerührt ruhen lassen.

Auch der Zucker spielt eine große Rolle bei der Vorbereitung. Nur gut gelierte Früchte können mit Haushaltszucker oder grobkörnigen Einmachzucker verarbeitet werden. Für alle anderen gibt es Gelierzucker, der in den Varianten 1:1, 2:1 oder 3:1 erhältlich ist. Die erste Ziffer steht für den Anteil des Obstes in der Marmelade – je höher der Wert ist, desto fruchtiger, aber möglicherweise auch saurer ist die Konfitüre schlussendlich.

Süßes Geschenk für Mama: Der Klassiker

Der Klassiker unter den süßen Brotaufstrichen ist sicher die Erdbeermarmelade. Die französische Variante mit ganzen Früchten ist etwas spezieller und eine besondere Idee für den Muttertag. Wenn Sie diese Marmelade selber machen möchten, benötigen Sie: 1,1 Kilo kleine Erdbeeren, 800 Gramm Zucker, den Saft einer Zitrone und je nach Belieben 2 Stängel Zitronenverbene.

Nachdem Sie die Früchte vorbereitet haben, mischen Sie diese mit dem Zucker und dem Zitronensaft, decken die Mischung ab und lassen sie 12 Stunden ziehen. Daraufhin wird sie einmal aufgekocht und in einer Schüssel weitere 12 Stunden beiseite gestellt. Am dritten Tag legen Sie ein Tuch in ein Sieb und gießen die Masse hindurch. Aufpassen: Stellen Sie einen Topf unter das Sieb, damit nichts von dem Sirup verloren geht. Diesen kochen Sie schließlich noch einmal auf, bis er nicht mehr schäumt und die Oberfläche einen seidigen Glanz bekommt. Die halbierten kandierten Erdbeeren wieder unterrühren und für weitere 5 Minuten köcheln. Zum Abschluss können Sie noch die gehackten Blätter der Zitronenverbene hinzufügen und fertig ist das perfekte Geschenk für Mama aus der Küche.

Nachbereiten: Abfüllen und dekorieren

Jetzt sollten sie darauf achten, dass Sie die Masse zügig in saubere Gläser umfüllen. Für Marmelade eignen sich hervorragend Twist-off-Gläser mit Vakuum-Schraubdeckel. Füllen Sie die Gläser randvoll und verschließen Sie sie sofort. Auf den Kopf zu stellen, ist nicht nötig – der entstehende Unterdruck durch das Auskühlen verschließt sie dauerhaft.

Um die Gläser optisch zu verschönern, können Sie aus Stoffresten vom Basteln mit Stoff eine wunderbare Marmeladenglas-Deko zaubern. Kürzen Sie die Stoffreste dafür so, dass sie dem Umfang des Glases entsprechen und nähen oder kleben Sie sie zusammen. Mit Schmuckband oder weiteren Stoffresten können Sie die Banderole weiter verschönert werden. Ziehen Sie nun die Dekoration über das Glas, so dass es wie ein Stoffetikett aussieht und schon ist das Geschenk für Mama ein echter Blickfang auf dem Frühstückstisch.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden