Ratgeber

Osterlamm basteln

Osterlamm basteln mit Kindern: Anleitung und Tipps

Ostern ist die perfekte Zeit, um mit Kindern schöne Osterdeko selber zu machen. Tipp: zum Beispiel ein Osterlamm basteln – und das ganz ohne Vorlage. Wie ein puscheliges Ostertierchen entsteht, das auch für Ihre Sprösslinge simpel anzufertigen ist, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Ein typisches Ostersymbol ist das Osterlamm. Basteln Sie so eines kurz vor de...
Ein typisches Ostersymbol ist das Osterlamm. Basteln Sie so eines kurz vor den Feiertagen doch zusammen mit Ihren Kindern. © Jamrooferpix - Fotolia

Osterlamm basteln: Mit Ei und Wolle

Kinder fühlen sich von flauschigen Tierchen förmlich angezogen. Bereiten Sie den Kleinen eine Freude, indem Sie zu Ostern ein Osterlamm basteln – natürlich mit den Rabauken zusammen. Ein Schaf aus Papier? Ganz schön langweilig! Aus Holz? Viel zu kompliziert. Die Alternative: Ei und Wolle. Dafür benötigen Sie das Gestaltungselement Nr. 1 zum Osterfest, na klar: Ostereier. Diese sollten allerdings in ihrer braunen Ursprungsform sein –  Ostereier bemalen  und färben können Sie ein andermal immer noch. Außerdem benötigen Sie folgende Materialien:

  • weiße Filzwolle
  • Eierkarton
  • 1 Bändchen
  • Bastelutensilien wie Stifte, Kleber und Schere
  • gegebenenfalls Wackelaugen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Aus diesen zwei Eiern entstehen im Nu der Kopf des Schafes und die Ohren.
Aus diesen zwei Eiern entstehen im Nu der Kopf des Schafes und die Ohren. © Pixabay

Osterlamm basteln – los geht’s:

1. Zunächst müssen Sie ein braunes Ei kochen.

2. Nun befreien Sie das Ei von seinem Inneren. Dafür an einer der bauchigen Längsseiten ein breites, ovales Stück der Schale vorsichtig herausbrechen. Am besten klappt das, wenn Sie die Stelle vorher mit einer Nadel anstechen. Nun das Ei behutsam entleeren.

3. Für den Körper des Lamms ein Fach aus dem Eierkarton herausschneiden.

4. Verwenden Sie die herausgebrochene Eierschale, um daraus wiederum zwei ovale, kleine Ohren auszuschneiden.

5. Im Anschluss die Ränder der Ohren mit dünnen Wollstreifen umlegen und festkleben. So sind die gezackten Ränder der Schale nicht mehr zu sehen und das erste Flauschobjekt ist fertig.

6. Nun geht es an den Kopf: Dazu nehmen Sie das geleerte Ei, und stellen es so vor sich, dass die offen Seite nach unten zeigt. Die zu Ihnen zeigende  Eispitze machen Sie zum Gesicht, indem Sie nun die Ohren jeweils links und rechts ankleben. Dann Nase und Auge aufmalen, zum Beispiel mit angefeuchteten Buntstiften. Wer möchte, kann auch Wackelaugen aufkleben.

7. Anschließend etwas Klebstoff in das Loch des Eies geben und dieses an der Außenseite des Eierkartonfachs festmachen – gehen Sie dabei behutsam vor, damit die Schale nicht zerbricht. Der Kopf sollte jetzt auf dem noch unbehaarten Körper des Osterlamms sitzen.

Osterlamm basteln mit Kindern: Die Fell-Operation

Welche Farbe Sie Ihrem Lämmchen geben, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Wei...
Welche Farbe Sie Ihrem Lämmchen geben, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Weiß ist zwar der Klassiker, aber es gibt ja schließlich auch lila Kühe. © Heike Rau - Fotolia

Jetzt kommt das Lämmchen zu seinem Fell. Schneiden Sie hierfür einen etwa 15 Zentimeter langen Streifen Filzwolle ab und teilen Sie diesen in viele schmale Stränge. Für prächtige Löckchen einfach jeden einzelnen Wollstrang um den Finger wickeln und die so erzeugte Locke dann Stück für Stück auf das komplette Lamm kleben – abgesehen vom Gesicht natürlich. Vergessen Sie nicht, auch den Eierkarton zu bekleben. Übrigens: Mit Kindern geht dieser Schritt natürlich schneller, lassen Sie sich also ruhig helfen.

Last, but not least binden Sie eine Schleife aus dem Bändchen und kleben diese zwischen Gesicht und Wolle – fertig ist das zuckersüße Osterlamm, mit dem Sie das Kinderzimmer oder andere Räume dekorieren können.

Weitere Ideen fürs Basteln mit Kindern finden Sie im SAT.1 Ratgeber. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Küken  oder lustigen Osterhasen ?

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden