Ratgeber

Im Nu zum Sixpack

Freeletics-Plan: Hartes Training ohne Geräte

Sie haben keine Lust auf die Muckibude und träumen von einem Traumbody in möglichst kurzer Zeit? Der Freeletics-Plan soll's möglich machen – und das in nur 15 Wochen. Was und wie oft Sie dafür etwas tun müssen und woraus das Training besteht, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Freeletics Übungen
© Pixabay.com

Was ist Freeletics eigentlich?

Freeletics ist ein hochintensives Training ohne Geräte. In vielen verschiedenen Übungen sollen alle Körperregionen gestärkt werden – und das ist kein Kinderspiel! Freeletics ist ein anstrengender Sport, der zwar zu schnellen Erfolgen führt, aber mit extremer Belastung verbunden ist. Die Freeletics-Online-Community ist groß und sie spornt an: Viele „freie Athleten” überbieten sich hier gegenseitig und motivieren mit Videos oder Vorher-Nachher-Bildern.

Freeletics-Plan: Wie funktioniert er?

Ein Freeletics-Plan besteht aus verschiedenen Übungen und Workouts. Er wird jede Woche aktualisiert, damit in der vorgegebenen Zeit auch wirklich alle Muskelgruppe regelmäßig und abwechslungsreich werden. Ein Workout besteht aus drei bis vier Übungen und kann auf zwei Arten durchgeführt werden: Entweder Sie versuchen in einem Zeitraum von etwa 45 Minuten so viele Wiederholungen wie möglich zu schaffen oder Sie wiederholen eine vorgegebene Anzahl von Wiederholungen in Ihrem eigenen Tempo. Trotz fehlender Zeitvorgaben gilt aber auch hier: je schneller, desto besser!

Mit dem Coach zum Ziel

Die Auswahl der Workouts basiert auf Ihrem Fortschritt: Können Sie in kurzer Zeit große Erfolge verzeichnen, wird Ihr Freeletics-Plan auch schnell anspruchsvoller. Doch wie kommt er zustande? Hierfür müssen Sie mit einem Coach über die Freeletics-App oder Ihren Computer in Kontakt treten. Dafür fallen natürlich auch Kosten  an: Für etwa drei Monate individuelles Training zahlen Sie 35 Euro. Je nachdem, wie lange Sie dabei bleiben wollen, erhalten Sie Rabatte.

Vom Trainer werden Ihnen pro Woche vier bis fünf Workout-Einheiten zugeteilt. Wünsche sind erlaubt: Ob Sie mehr Ausdauer trainieren oder an Muskelmasse zulegen wollen, bestimmen Sie. Nach einiger Zeit erwarten Sie eine Hell Week – und dabei ist der Name wirklich Programm. Hier müssen Sie Ihre Fitness unter Beweis stellen. Doch genau das ist das Motto von Freeletics: No pain, no gain!

Sie sind interessiert? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie mehr dazu, wie ein Freeletics-Workout im Detail aussieht.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden