Ratgeber

Nordic Walking: Stocklänge ist wichtig

Neben der Stockart – es gibt verstellbare Teleskopstöcke und Fixlängenstöcke – ist vor allem die richtige Nordic-Walking -Stocklänge entscheidend für eine korrekte Ausführung der Trendsportart

Nordic Walking Stöcke, Wanderschuhe_Pixabay
© Pixabay.com

Richtige Nordic-Walking-Stocklänge errechnen

In Sportfachgeschäften, aber auch in einigen Supermärkten und Discountern finden Sie oft Umrechnungstabellen, die anzeigen, welche Stocklänge für welche Körpergröße ideal ist. Die auf statischen Berechnungen fundierenden Tabellen bergen allerdings die Gefahr von Ungenauigkeiten – eine Orientierung an diesen ist jedoch allemal besser als blindes Raten.

Eine weitere Möglichkeit, die richtige Nordic-Walking-Stocklänge für Sie herauszufinden, ist das Aufstellen einer simplen Rechnung. Die Faustregel der Stocklängenberechnung lautet: Körpergröße x 0,66 = optimale Länge. Demnach müsste beispielsweise eine 1,70 Meter große Frau ihre Körpergröße mit 0,66 multiplizieren und dementsprechend eine Nordic-Walking-Stocklänge von 112,2 Zentimetern wählen. Je nach individuellem Körperbau können derartige Rechnungen jedoch hin und wieder unpassend sein. Eine individuelle Bestimmung ist oft sinnvoller.

Individuelle Bestimmung der Nordic-Walking-Stocklänge

Nicht selten hören Sie von Verkäufern den Satz: „Zwischen Oberarm und Unterarm sollte der Winkel 90 Grad betragen“ – dies ist nicht falsch, aber auch nicht immer richtig. Insbesondere für Beginner  können die so ausgewählten Stocklängen zu lang sein. Ideal ist es, wenn Sie die Nordic-Walking-Stocklänge von vornherein individuell ausmessen. Dafür suchen Sie zunächst den Punkt, an welchem der Stock mit der Schlaufe verbunden ist (Schlaufenaustrittspunkt) und stellen den Stock senkrecht vor dem Körper auf. Der Schlaufenaustrittspunkt sollte nun auf Höhe des Bauchnabels, gern auch zwei oder drei Zentimeter darüber liegen. Unter dem Bauchnabel sollte er sich jedoch nicht befinden, da der Stock sonst zu kurz ist.

Wenn möglich, ist es ratsam, die Stöcke vor dem Kauf ausgiebig zu testen. Voraussetzung hierfür ist die richtige Nordic-Walking-Technik , mit welcher Sie den Testlauf angehen. Genaueres zur korrekten Ausführung finden Sie in dieser Nordic-Walking-Anleitung .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden