Ratgeber

Kartoffel-, Reis- und Ananasdiät

Monodiät: Wie gut ist sie wirklich?

Weg mit den Kilos! Das Vorhaben steht, jetzt müssen Taten folgen. Eine besondere Diätform ist die Monodiät. Dabei handelt es sich um kein konkretes Abnehmprogramm. Was sich hinter dem Begriff verbirgt, wie gesund es ist sowie bekannte Monodiäten im Überblick, hier im SAT.1 Ratgeber.

Monodiät_dpa
© dpa

Prinzip der Monodiät

Monodiät – der Terminus ist an für sich selbsterklärend. Der Ausdruck „mono“ stammt vom griechischen Wort „monos“ ab und bedeutet „einzig“ oder „allein“. Genau darum geht es bei dieser Diätform auch – denn Sie dürfen während eines bestimmten Zeitraumes nur ein einziges Lebensmittel zu sich nehmen. Andere Produkte sind allerhöchstens in geringfügigen Mengen erlaubt. Bekannte Monodiäten sind beispielsweise die Kartoffel- , Reis-, Eier- und Ananasdiät.

Beispielhafte Monodiäten: Reis-, Kartoffel- und Ananasvariante

Vollkornreis enthält viel Kalium und wirkt entwässernd. Bei dieser Monodiät dürfen Sie nicht mehr als 1.000 Kalorien zu sich nehmen. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten, nach einem Tag purzeln bereits die Kilos. Der Haken an der Sache: Sie verlieren hauptsächlich Wasser. Die Fettreserven bleiben hingegen unangetastet. Nach der Diät sind die verlorenen Kilos wieder schnell auf den Rippen. Mit der Reisdiät abnehmen? Keine gute Idee.

Ähnlich ist es auch bei der Kartoffeldiät. Kartoffeln enthalten zwar viele wertvolle Inhaltsstoffe und sind sättigend, als Unikum auf dem Speiseplan aber nicht lange zu ertragen. Zudem werden abermals nur die Wasserreserven angegriffen.

Und auch die Ananasdiät bewirkt keine Wunder. Zwar soll das in der süßen Frucht enthaltene Enzym Bromelain den Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung anregen, doch auch hier geht mehr Wasser denn Körperfett verloren.

Kritik an der Monodiät

Der Nachteil fällt sogleich ins Auge: Die Monodiät ist äußerst einseitig. Selbst wenn Sie ein echter Kartoffel- oder Ananasliebhaber sind – nach spätestens drei Tagen sind Sie des vorher so geliebten Essens überdrüssig. Das ist allerdings noch nicht alles, denn mit der einseitigen Ernährung können Sie Ihre Gesundheit gefährden – je nachdem, wie lange Sie die Monodiät durchführen. Es kommt zu Mangelerscheinungen, der Körper baut ab, insbesondere wenn es sich um eine stark energiereduzierte Diät mit geringem Eiweißgehalt handelt. Auf Kosten der Gesundheit abnehmen? Das ist der falsche Weg. Dauerhaft und gesund abnehmen , ohne einen Jojo-Effekt fürchten zu müssen, das gelingt nur mit einer Ernährungsumstellung  und ausreichend Bewegung.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden