Ratgeber

Natürliche Liebeselixiere

Aphrodisiakum für Frauen: Die Libido natürlich steigern

Die heiße Phase im Bett ist längst passé? Dann helfen Sie Ihrer Libido auf die Sprünge mit einem natürlichen Aphrodisiakum. Die homöopathischen Liebeselixiere gibt es auch für Frauen – und das schon seit Jahrtausenden. Alles Zauberei, meinen Sie? Nicht ganz. Einige Lustentfacher wurden wissenschaftlich untersucht – mit positivem Ergebnis. Eine Auswahl gibt’s hier, im SAT.1 Ratgeber.

Aphrodisiakum-für-Frauen-pixabay
© pixabay.com

Ginseng als Aphrodisiakum für Frauen: Mit Asia-Wurzel zu mehr Lust

„Libido, o Libido, was macht dich wieder froh?“ Natürlich gehört der richtige Partner an Ihrer Seite dazu, um wieder mehr Lust zu empfinden. Allein auf Ihren Schatz zu setzen, ist aber unfair. Werden Sie selbst aktiv, fordern Sie Ihre Lust heraus – Ihr kleiner Helfer dabei: ein Aphrodisiakum. Für Frauen, die gerade sexuell frustriert sind, keine schlechte Alternative. Für alle, die an der Wirksamkeit zweifeln: Probieren Sie eines der natürlichen Lustmittel doch einfach mal aus.

Wie wäre es zum Beispiel mit Ginseng als Aphrodisiakum? Die aus Asien stammende Wurzel soll die Menge der Sexualhormone erhöhen und die Durchblutung des Lendenbereichs fördern. Dass die Pflanze Lust macht, wurde in Versuchen mit Mäusen getestet. Diese begatteten sich vermehrt, wenn ihnen Ginseng verabreicht wurde. Eine solche Wirkung bei Menschen ist zwar nur unzureichend belegt, dennoch zählt die Wurzel zu den beliebtesten Aphrodisiaka bei Männern wie Frauen. Wichtig für mehr Lust im Bett: eine längere Einnahme des Mittels.

Aphrodisiakum
Wieder Lust verspüren dank natürlichem Aphrodisiakum? Kein Ammenmärchen! © pixabay

Natürliche Aphrodisiaka: Muira Puama, Kürbiskerne & Co.

Muira Puama – klingt ziemlich exotisch und sexy. Hierbei handelt es sich um einen südamerikanischen Baum, deren Rinde zu einem Getränk verarbeitet wird. Als Tinktur verwendet oder gekaut, soll Muira Puama bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit helfen und die sexuelle Lust steigern.

Schon auf den Kürbiskern gekommen? Die Kerne, die gern Brot und Salaten beigemischt werden, gelten ebenfalls als Aphrodisiakum. Sie sollen durch Ihren hohen Anteil an Zink, das wesentlich an der Produktion von Testosteron beteiligt ist, zu einem gesteigerten Sexualtrieb bei Mann und Frau führen.

Auch Safran gelten als natürliches Aphrodisiakum. Das Gewürz soll bereits seit Jahrhunderten für mehr Schwung in den Schlafzimmern sorgen. Gönnen Sie sich demnach gern einmal eine Tasse Safran-Tee und genießen Sie die vitalisierende Wirkung.

Aphrodisiakum Safran
Safran soll besonders anregend wirken. © pixabay

Vanille ist eine wahre geschmackliche Verführung. Ihre Süße soll beleben und anregen. Schon der Geruch kann offenbar erregend wirken, weshalb die Vanille auch als Bestandteil in Parfüms gern verwendet wird.

Weitere natürliche Lustmacher, die Sie für ein erotisches Essen verwenden können, sind Chili, Austern, Walnüsse, Ingwer und Muskatnuss. Es heißt schließlich nicht ohne Grund: Liebe geht durch den Magen.

Fazit: Wer seine Lust auf natürlichem Wege ein wenig ankurbeln möchte, kann ruhig mit einem Aphrodisiakum wie Ginseng, Safran und Co. nachhelfen. Der Vorteil: Sie vermeiden unangenehme Nebenwirkungen. Welcher der natürlichen Lustmacher bei Ihnen am besten wirkt, lässt sich allerdings lediglich durch Ausprobieren feststellen.

Mehr zum Thema Liebe und Sex finden Sie hier:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden