Schon auf Kindesbeinen übte sich Vanessa als Schauspielerin. Zuerst war sie in Werbespots zu sehen, bevor sie im Fernsehfilm "Erbe um Erbe" 1989 ihre erste große Rolle bekam. Nach einigen weiteren Fernsehproduktionen folgte die Serienhauptrolle als Lena Wagenfeld in der Sat.1-Soap „So ist das Leben! Die Wagenfelds“.

In New York absolvierte die Münchnerin die Staatliche Schauspielakademie Neighbourhood Playhouse, anschließend arbeitete sie als Regieassistentin bei " Die Rote Meile" und im Theater. 

Inspiriert durch ihre Großmutter, die Schriftstellerin Gerty Schiede alias Patricia Vandenberg, beschäftigte Vanessa sich auch mit dem Drehbuchschreiben und bekam 2002 ein Drehbuchstipendium der Drehbuchwerkstatt Bayerischer Rundfunk.   

Jung spielte Rollen in "Verbotene Liebe" und "Sturm der Liebe", ehe sie zu "Hand aufs Herz" kam. An "HaHe" schätzt Vanessa das ganze Konzept, die Kulisse, die echt "echt" ist, die Schule und die Tiefe und Persönlichkeit der Figuren. Alles daran ist für sie neu und aufregend. Für Vanessa ist es außerdem etwas sehr besonders, eine Lehrerin zu spielen.

Nach "Hand aufs Herz" drehte Vanessa im August 2011 "Ein Fall für Zwei - Abgezockt".

Vanessa Jung spielt Beate "Bea" Vogel in "Hand aufs Herz