Ratgeber

Tipps gegen hartnäckigen Hüftspeck

Warum nehme ich nicht ab? Frust trotz Sport und Diät

Ist bereits die vierte Diät erfolglos, stellt sich mit gutem Grund die Frage: Warum nehme ich nicht ab? Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Was dahinter steckt und wie Sie doch noch erfolgreich abnehmen , erfahren Sie hier.

Warum nehme ich nicht ab? Das fragen sich viele Menschen beim morgendlichen G...
Warum nehme ich nicht ab? Das fragen sich viele Menschen beim morgendlichen Gang auf die Waage. © Rostislav Sedlacek - Fotolia

Warum nehme ich nicht ab? Stress, Snacks & Co

Ein ausgewogener Schlafrythmus erholt nicht nur, sondern fördert auch das Abn...
Ein ausgewogener Schlafrythmus erholt nicht nur, sondern fördert auch das Abnehmen. © dimitriy_ - Fotolia

Falsche oder falsch umgesetzte Diäten sind die häufigsten Gründe dafür, dass der Abnehmerfolg ausbleibt. Zu wenig essen, zwischendurch naschen, zuckerhaltige Getränke, versteckte Kalorien und zu wenig Bewegung sorgen dafür, dass die Fettpölsterchen dort bleiben, wo sie sind.

Eine falsche Durchführung muss aber nicht immer der Haken an der Sache sein, oft ist auch Stress die Antwort auf die Frage ‚Warum nehme ich nicht ab?‘. Hintergrund: Steht der Körper unter Strom, wird das Hormon Cortisol produziert – ein echter Dickmacher , denn es sorgt dafür, dass Fett eingelagert statt abgebaut wird – auch ohne zusätzliche Kalorienzufuhr. Wenn dann noch fehlender Schlaf hinzukommt, sind Diät-Flops vorprogrammiert.

Ursache: Bekommt der Körper weniger Schlaf als er braucht (zwischen sieben und neun Stunden täglich), bedeutet das zusätzlichen Stress, der sich auf lange Sicht in Form von Pölsterchen an Bauch, Beinen und Po bemerkbar macht. Tipp: Wenn Sie morgens nicht länger schlafen können, gehen Sie abends früher ins Bett – hier zählt jede Minute.

Erfolgreich abnehmen: Der Weg zum Wunschgewicht

Der wichtigste unter den Abnehmtipps : Eine komplette Ernährungsumstellung ist in jedem Fall besser als eine Diät auf Zeit, denn selbst wenn während der Kur einige Pfunde den Rückzug antreten, sorgt der allseits berüchtigte Jojo-Effekt nach der Diät oft schnell dafür, dass Sie wieder zunehmen. Besser: Verzichten Sie auf Blitzdiäten und stellen Sie Ihre Essgewohnheiten lieber langfristig um. Viel Obst, Gemüse und Vollkorn helfen, Süßes und Fertigprodukte hingegen sollten nur in Maßen genossen werden. Dann ist die Frage ‚Warum nehme ich nicht ab?‘ bald kein Thema mehr.

Sorgen Sie für eine positive Kalorienbilanz – am besten klappt das mit viel Bewegung. Wer mehr Kalorien verbrennt als er aufnimmt, verliert von ganz allein an Gewicht. Nur weniger zu essen , funktioniert hingegen oftmals nicht.

Gesunde Lebensmittel  sind das A und O. Dabei müssen Sie auf Kohlenhydrate nicht gänzlich verzichten, denn für die Verdauung von Reis, Kartoffeln und Vollkornprodukten braucht der Körper länger. Diese Lebensmittel machen länger satt und schaden in geringen Mengen daher nicht. Zucker und Weißmehl hingegen führen zu einer hohen Insulinproduktion und langfristig zu Übergewicht und Diabetes – diese Kohlenhydrate gilt es zu vermeiden.

Warum nehme ich nicht mehr ab?

Trotz Sport nehmen Sie nicht ab? Das kann am Muskelaufbau liegen. Denn sie wi...
Trotz Sport nehmen Sie nicht ab? Das kann am Muskelaufbau liegen. Denn sie wiegen bekanntlich mehr als Fett. © WavebreakMediaMicro - Fotolia

Wenn Sie sich fragen 'Warum nehme ich nicht weiter ab?', hat das oftmals ganz übliche Gründe. Ein kurzfristiges Stocken der Gewichtsabnahme gehört zu fast jeder Diät dazu. Ein bis vier Wochen Abnehmblockade sind durchaus normal – danach sollte es dann aber weitergehen. Wenn es schließlich immer noch heißt 'Warum nehme ich nicht ab?', sollten Sie Ihre Maßnahmen überprüfen. Haben Sie vielleicht hin und wieder begonnen, zu sündigen oder einfach den Sport schleifen lassen?

Aber auch der andere Fall kann der Grund dafür sein: Betreiben Sie viel Muskelaufbau , kann eine stockende Gewichtsabnahme auch ihren Grund hierin finden. Warum? Muskeln sind schwerer als Fett. Werden Sie massiv aufgebaut, ist es sogar nicht unüblich, dass Abnehmwillige sogar vorerst zunehmen. Lassen Sie sich jedoch in keinem Fall demotivieren und bleiben Sie am Ball – sicher wird Ihr Schritt auf die Waage bald wieder von Erfolg gekürt sein.

Warum nehme ich nicht ab, sondern zu?

Wenn es trotz Sport und Ernährungsumstellung nicht zu einer Gewichtsabnahme kommt, ist es womöglich Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Denn es gibt eine klare Unterscheidung zwischen Übergewicht und Adipositas – der Fettleibigkeit. Adipöse Patienten können noch so viele Diäten probieren und nur sehr schwer abnehmen. Ihre Zu- und Abnahme lässt sich nur schwer lenken und sie leiden sehr unter den Misserfolgen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eine mögliche Kur. In besonders drastischen Fällen kann sogar eine Operation in Form einer Magenverkleinerung  sinnvoll sein, um ein gutes Körpergefühl zu gewinnen – und spätestens mit diesem Schritt wird sich Ihnen die Frage 'warum nehme ich nicht ab' nicht mehr stellen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden