Ratgeber

Skifahren lernen: ab auf die Bretter!

Skifahren lernen leicht gemacht – Tipps für Erwachsene

Erwachsene, die Skifahren lernen möchten, sind sich oft unsicher, ob Sie dafür einen Skikurs brauchen. Bevor Sie eine Anfängerstunde oder gleich einen ganzen Winterurlaub buchen , sollten Sie diese Tipps beachten.

Auch Erwachsene können noch ganz leicht Skifahren lernen.
Auch Erwachsene können noch ganz leicht Skifahren lernen. © dpa - Bildfunk

Skifahren lernen – auch für Erwachsene möglich?

Der beste Schutz auf der Piste, besonders wenn Sie gerade erst Skifahren lern...
Der beste Schutz auf der Piste, besonders wenn Sie gerade erst Skifahren lernen: ein Helm. © Pixabay

Die gute Nachricht zuerst: Auch in hohem Alter kann man noch Skifahren lernen – ganz egal, ob mit 30, mit 40 oder sogar mit 50. Erwachsene haben damit grundsätzlich nicht mehr Probleme als ein Kind oder Jugendlicher, lediglich die Angst vor einem Skiunfall  ist meist stärker ausgeprägt. Keine Sorge: Wer richtig Skifahren  kann, weiß auch, wie er sich im Falle eines Sturzes verhalten muss und vor Verletzungen schützen kann.

Auch die Sorge, sich zu blamieren, ist als Erwachsener größer. Doch wer sich einmal überwunden hat, auf die Bretter zu steigen und auf die eigenen körperlichen Fähigkeiten zu vertrauen, wird schon bald ausgelassen wie ein junger Hüpfer durch den Schnee wedeln. Bis es so weit ist, denken Sie daran: Runter kommen alle. Am besten buchen Sie zunächst eine Schnupperstunde, in der Sie testen, ob diese Art von Outdoor -Sport die richtige für Sie ist.

Wie lange brauchen Anfänger, um Skifahren zu lernen?

Besonders für Erwachsene ist aller Anfang meist schwer. Auf einer blauen Pist...
Besonders für Erwachsene ist aller Anfang meist schwer. Auf einer blauen Piste fällt es aber leichter, ein Gefühl für Schnee, Skier und die richtigen Bewegungen zu bekommen. © Pixabay

Zur Beruhigung: In der Regel dauert es nicht viel länger, als Erwachsener Skifahren zu lernen. Mit einem Intensivkurs lassen sich die ersten Schwünge bereits in 3 Tagen erfolgreich meistern – das kommt all jenen entgegen, die nur einen Kurzurlaub  im Winter machen möchten. Allerdings: Anfänger ist Anfänger – schrauben Sie Ihre Ansprüche an sich selbst also nicht zu hoch, denn wie lange Sie am Ende brauchen, lässt sich nur individuell beantworten. Auf eine rote oder schwarze Piste sollten sich aber in jedem Fall nur Fortgeschrittene trauen. Denn hier ist die Neigung enorm, Huckel verhindern die freie Fahrt und Profis kreuzen Ihren Weg. Bis Sie den Parallelschwung drauf haben, ist Ihre Farbe also Blau.

Mit oder ohne Kurs Skifahren lernen?

Die Kosten für einen Skikurs variieren je nach Anbieter, individuellen Voraussetzungen und Dauer. Mit einigen Hundert Euro ist jedoch zu rechnen. Wer das Geld sparen will, sucht nach Alternativen. Aber Skifahren lernen ohne Skikurs – geht das? Grundsätzlich ist eine professionelle Anleitung für Erwachsene wie Kinder ausdrücklich zu empfehlen. Die kann jedoch auch von einem anderen erfahrenen Skifahrer gegeben werden, falls dieser über didaktische Fähigkeiten verfügt und die Grundlagen zum Fahren und Bremsen gut vermitteln kann.

Finger aber weg von Video-Anleitungen – sich dem Pistensport auf diese Weise zu nähern, geht nur selten gut. Schließlich muss die Theorie auch in der Praxis umgesetzt werden – und dazu gehören Übungen und die direkte Anleitung. Wenn Sie Skifahren lernen, ohne Skikurs oder Skischule besucht zu haben, riskieren Sie, dass Sie eine falsche Technik einüben. Das kann zur Folge haben, dass ein Tag auf der Piste Sie bis zur Erschöpfung anstrengt, weil Sie Ihre Kraft nicht richtig einsetzen, oder dass Sie sich verletzen, weil Sie Ihre Fähigkeiten überschätzen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden