Ratgeber

Das müssen Sie versuchen – Spekulatius-Kuchen

Spekulatius-Kuchen: Rezept für Backliebhaber

Spekulatius sind ein beliebter Nachmittagssnack in der Weihnachtszeit . Ihnen sind die Kekse zu langweilig? Dann machen Sie doch einen Spekulatius -Kuchen. Rezept inklusive Zutaten und Zubereitungstipps gibt's hier, im SAT.1 Ratgeber.

Ein Traum in Braun: Spekulatius-Kuchen mit Schokolade.
Ein Traum in Braun: Spekulatius-Kuchen mit Schokolade. © kristina rtten - Fotolia

Rezept für Schoko-Gewürzkuchen

Für jede Menge Endorphine sorgt Spekulatius -Kuchen mit Schokolade. Nichts für Menschen, die sich vegan ernähren oder abnehmen wollen, aber ein kulinarischer Hochgenuss für alle, die Weihnachten auch mal Fünfe gerade sein lassen möchten. Für dieses Spekulatius-Kuchen-Rezept benötigen Sie:

  • 200 Gramm Cashewkerne
  • 90 Gramm Kakao
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 Eier
  • 250 Gramm feinen Zucker
  • 1 ½ Teelöffel Spekulatiusgewürz
  • 2 Prisen Salz
  • 200 Milliliter Rapsöl
  • 200 Milliliter Orangenlimonade

1. Rösten Sie zunächst die Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne an, bis sie goldbraun sind. Anschließend abkühlen lassen und mahlen.

2. Vermischen Sie nun Nüsse, Kakao, Mehl und Backpulver miteinander.

3. Schlagen Sie die Eier mit Zucker, Salz und Spekulatiusgewürz auf, bis die Masse schaumig ist, geben Sie Rapsöl dazu und rühren Sie den Kakao-Mehl-Mix im Wechsel mit der Limonade unter.

4. Geben Sie den Teig nun in eine gefettete Kuchenform und backen Sie den Schoko-Spekulatius-Kuchen für etwa eine Stunde im 175 Grad heißen Backofen. Im Anschluss abkühlen lassen, stürzen – und zum Adventskaffee genießen.

Spekulatius-Kuchen: Rezept mit Kirschen, ganz ohne Backen

Wer es besonders fruchtig mag, aufgepasst: Spekulatius-Kuchen mit Sauerkirschen bringt etwas Frische in den vorweihnachtlichen Schokoladenrausch. Die Zutatenliste ist übersichtlich, denn für dieses Spekulatius-Kuchen-Rezept benötigen Sie nur:

  • 28 Spekulatius
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 100 Gramm flüssige Butter
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen roten Tortenguss
  • 1 kleines Glas Preiselbeeren
  • 2 Becher Sahne

Ein gesundes Weihnachtsessen sieht weiß Gott anders aus, aber wann, wenn nicht zu den Festtagen, ist eine kleine Sünde wie diese erlaubt?! Und so bereiten Sie den Spekulatius -Kuchen zu:

1. Reiben Sie die Kekse und vermischen Sie sie mit Butter und Nüssen. Drücken Sie die Kekskrümel-Mischung nun in eine gefettete Springform zu einem gleichmäßigen Boden und lassen Sie ihn über Nacht ruhen.

2. Am nächsten Morgen die Sauerkirschen in ein Sieb geben, den Saft auffangen, eine Tasse davon beiseitestellen und die Kirschen mit dem übrigen Saft und Tortenguss andicken.

3. Nun die Preiselbeeren unterrühren, alles auf dem Kuchenboden verteilen und auskühlen lassen.

4. Last, but not least die Sahne mit Sahnesteif zu Schlagsahne schlagen und auf den Kirschen verteilen. Dann die übrigen Spekulatius auf der Sahne zerkrümeln. Voilà – ein Spekulatius-Kuchen, der ohne Backofen auskommt.

Tipp: Wer die Kekse für den Kuchen selber machen möchte, kann vorher die Spekulatius backen und anschließend für das Rezept verwenden – mehr Selfmade geht nicht!

Spekulatius-Kuchen mit Vanillegeschmack

Die fruchtige Variante: ein Rezept mit Kirschen. Um Längen besser als langwei...
Die fruchtige Variante: ein Rezept mit Kirschen. Um Längen besser als langweilige Kirschtorte. © superfood - Fotolia

Ebenfalls sehr weihnachtlich präsentiert sich Spekulatius-Kuchen mit Mousse und Grapefruit. Auf der Einkaufsliste dieses Rezepts stehen:

  • 100 Gramm Butter
  • 75 Gramm Spekulatius
  • 25 Gramm Löffelbiskuit
  • 75 Gramm Walnüsse
  • 350 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 2 Beutel Vanillemousse
  • 2 Grapefruits
  • 75 Gramm Marzipanrohmasse
  • 30 Gramm Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • etwas Zucker

1. Schmelzen Sie hierfür die Butter und mahlen Sie anschließend die Spekulatius , Löffelbiskuits und 50 Gramm Walnüsse. Butter und Nüsse vermischen und als Boden in eine gefettete

Springform drücken. Ziehen Sie den Rand etwas hoch und stellen Sie den Teig für etwa eine Stunde kalt.

2. Nun wird's cremig: Verrühren Sie Milch und Schlagsahne mit dem Vanillemousse-Pulver, bis eine cremige Masse entsteht. Diese auf dem Kuchenboden verteilen und alles für eine weitere Stunde kaltstellen.

 

Durch die Früchte bekommt der mächtige Kuchen noch eine frische Note.
Durch die Früchte bekommt der mächtige Kuchen noch eine frische Note. © pixabay

3. Für Optik und Geschmack sorgen Marzipan und Grapefruit. Hierfür zwei Früchte schälen und das Fruchtfleisch einer Grapefruit in Scheiben schneiden. Aus der anderen Filets heraustrennen, Marzipanmasse und Puderzucker zu einer Masse kneten, dreiteilen und mit Lebensmittelfarbe beliebig einfärben.

4. Nun zwischen Frischhaltefolie ausrollen, Sterne ausstechen und in Zucker wälzen. Abschließend die übrigen Walnüsse hacken und Früchte, Sterne und Nüsse auf dem Spekulatius-Kuchen dekorativ verteilen.

Spekulatius-Käsekuchen: Rezept für die Adventszeit

Cheesecake mit Spekulatiusboden und Pflaumenkompott – was gibt es Besseres in...
Cheesecake mit Spekulatiusboden und Pflaumenkompott – was gibt es Besseres in der Weihnachtszeit? © Danicek - Fotolia

Wer Cheesecake liebt, aber auch Spekulatius in der (Vor-) Weihnacht szeit nicht missen möchte, kann natürlich zum Nachmittagskaffee immer beides essen. Oder aber, Sie machen leckeren Cheesecake mit Spekulatiusboden. Für das Rezept benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 200 Gramm der Weihnachtskekse
  • 80 Gramm Butter
  • 4 Eier
  • 800 Gramm Frischkäse
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Zitrone

1. Los geht's: Backofen auf 150 Grad vorheizen, Butter schmelzen, Kekse zerkrümeln und beides miteinander vermengen. Ab in die Springform damit und schön andrücken. Vorher aber das Einfetten nicht vergessen!

2. Der Boden ist damit fertig, fehlt noch der Belag. Dafür Zucker und Eier aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht.

3. Jetzt wird's cheesy, denn als nächstes kommt der Frischkäse hinzu. Noch zwei Esslöffel Zitronensaft unterrühren und die Masse auf dem Teig verteilen.

4. Nun brauchen Sie etwas Geduld, denn der Spekulatius-Kuchen muss mindestens eine Stunde in der Röhre bleiben.

Tipp: Schmeckt mit Pflaumenkompott oder Orangensirup einfach himmlisch.

Fazit: Sie haben noch nie Plätzchen als Kuchen gemacht? Dann wird es höchste Zeit! Spekulatius gibt's schließlich nicht das ganze Jahr zu kaufen – das sollten Sie ausnutzen. Das Gute: Der Boden schmeckt nach Spekulatius, der Belag aber kann beliebig variiert werden, ganz nach persönlichem Geschmack. Ob mit Schokolade, Kirschen, Vanillemousse oder Frischkäse – erlaubt ist, was schmeckt. Perfekt fürs Adventskaffeetrinken oder die Feiertage selbst!

Mehr Ideen für weihnachtliche Süßspeisen finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden