- Bildquelle: dpa © dpa

Und als das Licht wieder anging, standen plötzlich Die Ärzte auf der Bühne: Riesenjubel beim ausverkauften Jubiläums-Doppel-Heimspiel der Toten Hosen in Düsseldorf. An zwei Abenden in der mit jeweils 42 000 Zuschauern ausverkauften Arena wurde nicht nur das 40. Band-Jubiläum, sondern auch Campinos 60. exzessiv gefeiert. Als Höhepunkt traten am Samstagabend überraschend die Ärzte auf. Bela B., Farin Urlaub und Rod spielten erst zwei Stücke alleine und dann gemeinsam mit den Hosen den Ärzte-Klassiker «Schrei nach Liebe» und «Blitzkrieg Bop» von den Ramones.

«Endlich bin ich 60 und nicht mehr nur nah dran. Und jetzt werd' ich euch erzählen, was früher einmal war», hatte Campino am Freitagabend im eigens umgetexteten Song «Wort zum Sonntag» verkündet. Weiter ging es im neuen Refrain mit «Wir sind noch keine 70...». Der Sänger der Düsseldorfer Band war am Mittwoch 60 geworden. «Happy Birthday» schallte es als kurzes Ständchen aus dem Publikum. «Was für ein Riesenglück das ist, hier heute Abend mit euch feiern zu können», sagte Campino.

Ihr erstes Konzert in Düsseldorf habe die Band im Oktober 1982 unter einer Rheinbrücke gegeben. «Den Generator haben wir selbst mitgebracht. Kein Club in Düsseldorf wollte uns spielen lassen», berichtete er. «Aber jetzt ist wieder alles gut.» Die Konzerte am Freitag und Samstag seien das 76. und 77. der Hosen in Düsseldorf gewesen.

Ihre Stadion-Tournee setzen die Hosen am kommenden Donnerstag in Kassel fort. Mit ihrem Jubiläumsalbum «Alles aus Liebe: 40 Jahre die Toten Hosen» sind die fünf Düsseldorfer seit Monatsbeginn die Band mit den meisten Nummer-eins-Platten in Deutschland (und zwar zwölf), noch vor den Beatles.