Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Abnehmen mit Almased: Erfahrungen, Vor- und Nachteile

Das Abnehmen mit Almased ist für viele Diäterfahrene selbstverständlich geworden. Doch hält das Eiweißpulver wirklich, was es verspricht, schnelles Abnehmen ohne Sport? Der SAT.1 Ratgeber zeigt das Konzept von Almased, Erfahrungen mit der Diät und Rezepte für abwechslungsreichere Drinks.

25.07.2016 15:00 | 1:50 Min | © Sat.1

Abnehmen mit Almased: Das Prinzip

Almased ist ein eiweißreiches Pulver zum Anrühren von Diätdrinks. Zu Beginn der Abnehmkur werden alle drei Mahlzeiten durch einen Drink ersetzt, später zwei und letztlich eine Mahlzeit. Dann nehmen Sie das Pulver beispielsweise nur abends. Der niedrige glykämische Index sorgt dabei für eine optimierte Sättigungssteuerung, Fettverbrennung und Blutzuckerregulation. Ziel ist es, langfristig ein gesundes Essverhalten aufzubauen.

Je nachdem, wie viel Zeit Sie haben, gibt es zwei Möglichkeiten zum Abnehmen: "Almased quick and dirty", das Last-minute-Programm für die Bikinifigur also, oder die Langzeit-Variante. Letztere besteht aus vier Phasen, der Startphase, der Reduktionsphase, der Stabilitäts- und schließlich der Lebensphase. Die Phasen unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der Shakes pro Tag.

Der Effekt von Almased: Erfahrungen

Almased ist eines der bekanntesten Diätprodukte überhaupt. Schon seit längerem gilt Eiweiß als wahre Abnehm-Wunderwaffe. Das Geheimnis: Eiweiß sättigt über einen langen Zeitraum und ist für den Muskelaufbau wichtig, denn mehr Muskeln verbrennen mehr Fett. Außerdem sorgt es dafür, dass Kalorien als Wärme über die Haut abgegeben werden. Allein dadurch, das zeigen nicht nur die Erfahrungen mit Almased, verbrennt ein Mensch täglich bis zu 100 Kalorien zusätzlich.

Bekommt der Körper obendrein weniger Kohlenhydrate, muss er die eigenen Energiereserven angehen, sprich die Fettdepots nutzen. Man nimmt also tatsächlich ab, und das ganz ohne zu hungern und ohne Sport! Das Almased-Pulver zum Anrühren soll zwei Mahlzeiten am Tag ersetzen. Mittlerweile kann man für das Abnehmen mit Almased auf verschiedene Geschmacksrichtungen zurückgreifen.

Vorteile beim Abnehmen mit Almased

Ein großer Vorteil beim Abnehmen mit Almased ist, dass durch den hohen Eiweißgehalt des Pulvers kein Muskelprotein abgebaut wird. Genau das ist aber bei vielen anderen Diäten der Fall. Stattdessen wird beim Abnehmen mit dem Almased-Diät-Pulver in erster Linie Fettgewebe abgebaut. Der hohe Eiweißgehalt der Abnehmdrinks führt zu einem insgesamt besseren Sättigungsgefühl, das das Durchhalten der Diät erleichtert.

Ein weiterer nicht zu verachtender Vorteil der Diät: Die Motivation zum Abnehmen steigt durch Almased. Erfahrungen zeigen, das eine häufige Ursache dafür der recht schnell sichtbare Gewichtsverlust ist. Die Turbo-Kur ist also perfekt geeignet für alle, die ständig gegen ihren inneren Schweinehund kämpfen. Wie schnell Sie mit Almased abnehmen, hängt aber in erster Linie von Ihren körperlichen Voraussetzungen und Ihrer Disziplin ab.

So machen Sie sich leckere Drinks

Wer mit Almased Erfahrungen macht, findet leicht Rezepte, mit denen der Drink vielfältiger und schmackhafter gemixt werden kann. Je nachdem, in welcher Phase der Diät Sie sich gerade befinden, ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten.

Rezepte in der Startphase: Kein Spielraum

In der Startphase der Diät haben Sie kaum Spielraum. Anstatt Ihrer bisherigen Mahlzeiten gibt es circa vier Drinks pro Tag, die sich aus dem Pulver, fettarmer Milch sowie etwas Pflanzenöl zusammensetzen. Das Pflanzenöl können Sie dabei frei wählen: Soja-, Walnuss- oder Rapsöl sind mögliche Alternativen, wenn Sie mit Almased abnehmen wollen.

Mehr Variationen für die Eiweißdrinks

Im weiteren Verlauf können Sie die Drinks mit anderen Zutaten ergänzen, um den Geschmack zu verbessern. Zum Frühstück können Sie das Getränk beispielsweise mit Milch und Früchtetee aufwerten. Für den Abend empfiehlt sich aus Erfahrungen mit Almased heraus ein schmackhafter Tomatencocktail. Diesen bereiten Sie am besten aus zuckerfreiem Tomaten- und Zitronensaft, Pfeffer sowie Olivenöl zu. Ein Spritzer Tabasco sorgt für das gewisse Etwas. Gemeinsam mit dem Almased-Pulver mixen Sie die Mischung im Shaker und voilà - fertig ist Ihr leckerer Abnehm-Shake.

Abnehmen mit Almased-Rezepten in späteren Phasen

Zu den Drinks können Sie außerdem weitere leckere Diät-Rezepte zubereiten. Fischliebhaber kommen zum Beispiel mit einer geräucherten Makrele und gebratenem Gemüse wie Zucchini und Paprika auf ihre Kosten. Etwas deftiger wird das Abnehmen mit Almased hingegen durch Rezepte mit Schweinefilet oder Hähnchenbrust. Selbst einen Nudelauflauf mit Spinat können Sie sich schmecken lassen - allerdings nur zur Mittagsstunde.

Negative Erfahrungen mit der Almased-Diät

Neben den Vorteilen gibt es beim Abnehmen mit Almased aber auch Nachteile. Denn bei jeder Diät mit niedriger Kalorienzufuhr kann es grundsätzlich leicht zum gefürchteten Jojo-Effekt kommen. Das bedeutet, dass Sie nach einer Diät mit Almased durchaus schnell wieder zunehmen. Der Grund dafür: Der Körper ist durch Almased an eine niedrige Kalorienzufuhr gewöhnt und verwertet folglich alle zugeführte Energie schneller.

Bei Almased zeigen Erfahrungen, dass das mit Öl und Wasser angerührte Diät-Pulver unappetitlich aussieht und für viele nur schwer runterzukriegen ist. In der Stabilitätsphase steht außerdem zweimal Kochen auf dem Plan, was Berufstätige im Alltag kaum umsetzen können. Hinzu kommt, dass dem Körper während einer Almased-Diät schlichtweg zu wenig Kohlenhydrate und zu viel Eiweiß zugeführt werden. Empfehlungen gehen daher dahin, eine Diät mit dem Abnehm-Pulver auf maximal zwei Wochen zu begrenzen.

Fazit zu Almased: Erfahrungen zeigen klare Tendenz

Die Erfahrungen beim Abnehmen mit Almased zeigen: Wer diszipliniert ist und beispielsweise für die Hochzeit noch ein paar Pfunde verlieren möchte, kann mit dem Eiweißpulver durchaus erfolgreich sein. Langfristiges Abnehmen mit Almased ist allerdings kaum möglich, denn bei normalem Essverhalten stellt sich unweigerlich der Jojo-Effekt ein. Davor ist man aber auch bei Wellmix-Drinks und anderen Abnehmprodukten nicht sicher. Tipp: Lieber grundsätzlich die  Ernährung umstellen und nebenbei Sport treiben. Das ist wesentlich gesünder und macht auch mehr Spaß!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden