Abnehmmittel: Hilfreich oder wirkungslos?

Abnehmmittel versprechen eine schnelle Gewichtsreduktion ohne Sport oder Ernährungsumstellung. Doch wie die Bundesapothekerkammer mitteilt, gelingt die Gewichtsreduktion allein mit Abnehmmitteln allenfalls kurzfristig. Wer überschüssige Pfunde dauerhaft loswerden will, sollte weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbraucht und im Idealfall Sport treiben. Eine trainierte Muskulatur regt den Stoffwechsel an und trägt dazu bei, dass der Grundumsatz des Körpers steigt, sodass das Hüftgold nicht so schnell zurückkehrt. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, können Sie die Gewichtsreduktion mit Abnehmmitteln aus der Apotheke unterstützen.

Abnehmmittel aus der Apotheke

Wer Diät und Sportprogramm mit Abnehmmitteln unterstützen möchte, sollte sich in der Apotheke beraten lassen. Zu den gängigsten Präparaten gehören Fettblocker, Quellmittel und Nahrungsergänzungsmittel. Fettblocker werden zum Essen eingenommen und führen dazu, dass rund ein Drittel der Fette nicht über den Körper aufgenommen, sondern unverdaut wieder ausgeschieden werden. Quellmittel bestehen aus Cellulose, Kollagen und Alginaten oder anderen Füllstoffen, die im Magen aufquellen und dem Körper ein künstliches Sättigungsgefühl vermitteln. Da sie mechanisch wirken und vollständig wieder ausgeschieden werden, gelten sie nicht als Arzneimittel, sondern als Medizinprodukt. Auch Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel Eiweiß-Shakes sind in der Apotheke erhältlich und können bei einer Ernährungsumstellung unterstützend eingesetzt werden. Ob ein Abnehmmittel in Ihrem Fall sinnvoll ist, sollten Sie in Ruhe mit einem Apotheker besprechen.

Aktuelle Abnehm-Tipps

Die besten Abnehm-Videos