Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Abnehmen ohne Sport: Gadgets für Faule

Abnehmen ohne Sport – eine Traumvorstellung, insbesondere für Fitnessmuffel. Um im Alltag ganz nebenbei Kalorien zu verbrennen, brauchen Sie bloß die richtigen kleinen Helfer.

27.08.2013 09:00 | 7:15 Min |

Abnehmen ohne Sport oder Ernährungsumstellung?

Grundsätzlich können Sie mit zwei Methoden Gewicht reduzieren: mit Sport oder einer Diät. Auf Dauer bringt es jedoch nur etwas, wenn Sie sich regelmäßig bewegen und Ihre Essgewohnheiten ändern. Gerade die Kombination zeigt Wirkung. Abnehmen ohne Sport oder eine Veränderung Ihrer Lebensweise wird Ihnen garantiert schwerer fallen. Wer sich zu beidem nicht durchringen kann, sollte sich immerhin im Alltag etwas zügeln, was fettige oder zuckerhaltige Nahrungsmittel angeht – und folgende Gadgets ausprobieren. Vielleicht machen die Ihnen so viel Spaß, dass Sie schon bald Lust haben, sich gelegentlich doch mal sportlich zu betätigen.

Twistingdiscs bringen Faulenzer auf Touren

Wenn Sie an Ihrer Figur arbeiten wollen, sollten Sie die platzsparenden Twistingdiscs testen. Diese beiden runden Drehteller werden auf den Boden gelegt. Nun stellen Sie sich darauf und drehen sich – mithilfe unterstützender Armbewegungen – hin und her. Das fühlt sich an wie Abnehmen ohne Sport, trainiert aber effektiv und gezielt die Taille und Bauchmuskeln.

Abnehmen ohne Sport: Vibrationsplatte rüttelt Fett weg

Ein anderes Fitnessgerät für Faule ist die Vibrationsplatte. Hier brauchen Sie sich nicht mal selbst zu bewegen. Einfach das Gerät anmachen, draufstellen und los geht’s: Die Schüttelbewegungen der Vibrationsplatte stählen die Tiefenmuskulatur, kurbeln die Durchblutung und Fettverbrennung an und straffen den Körper insgesamt.

Ruderrad stärkt Armmuskeln

Das Ruderrad ist eine Mischung aus Fahrrad und Rudergerät. Damit können Sie abnehmen, ohne Sport zu treiben. Legen Sie den Weg zur Arbeit einfach mit dem Ruderrad anstatt mit dem Bus oder dem Auto zurück. Bald schon sollten Sie einen Effekt auf der Waage bemerken. Auf jeden Fall stärken die gleichmäßigen Bewegungen die Muskeln in den Armen, im Rücken und – wie beim gewöhnlichen Fahrradfahren auch – in den Beinen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden