Abnehmen

Abnehmen ohne Sport: So klappt's

08.10.2012 • 10:00

Wer fit sein will, muss nicht zwangsläufig jeden Tag einen straffen Trainingsplan absolvieren. Abnehmen ohne Sport funktioniert wirklich - allerdings nur, wenn Sie einige Tipps im Alltag beherzigen.

Abnehmen ohne Sport braucht Fettverbrennung

Wer abnehmen will, muss Fett verbrennen. Damit das klappt, muss ein sogenanntes Energiedefizit vorhanden sein. Das heißt, es sollten jeden Tag möglichst mehr Kalorien verbraucht als aufgenommen werden. Nur dann nutzt der Körper seine Fettreserven als Energiequellen und lässt so die Fettpolster schmelzen.

Dieses Energiedefizit nur durch kleinere Mahlzeiten erreichen zu wollen - also Abnehmen ohne Sport anzustreben - ist allerdings nicht nur frustrierend. Zum Abnehmen ist es auch nicht gerade empfehlenswert. Der Stoffwechsel macht die andauernde Diät nämlich nicht mit. Fehlen dem Körper Nährstoffe, verbrennt er einfach weniger Fett und hortet zudem jede zugeführte Kalorie für den Notfall. Auf der Waage bedeutet das Stillstand. Ohne Sport abnehmen zu wollen, bringt also keinen Erfolg. Das beweist auch der Test mit zwei Diäten, die angeblich genau das bewirken.

Die Fünf-Tages-Kur verspricht: Schnell abnehmen ohne Sport

Bei der Fünf-Tages-Kur dreht sich jeder Diät-Tag um ein anderes Lebensmittel. Am Montag steht Joghurt auf dem Speiseplan, am Dienstag sind es Tomaten. Am Mittwoch werden Kartoffeln verspeist, am Donnerstag Reis und am Freitag liegt Sauerkraut auf dem Teller. Der Vorteil bei dieser Blitzdiät ist, dass jeden Tag etwas Anderes gegessen wird, die Abwechslung also groß ist. Der Nachteil: Sie ist sehr aufwendig, man muss viel planen, genau einkaufen und ist im Alltag wenig flexibel. Leider kann auch das Resultat der Blitzdiät nicht überzeugen: Fünf Tage lang hat unsere Testperson diese Methode für schnelles Abnehmen ohne Sport ausprobiert. Sie hat dabei nur ein Kilogramm Gewicht abgenommen und einen Zentimeter Bauchumfang verloren.

Purzeln mit der Kohlsuppendiät die Pfunde?

Gelingt der Kohlsuppendiät, was andere Methoden nicht schaffen? Angeblich soll man mit ihr fünf Kilogramm in sieben Tagen verlieren können. Auf dem Speiseplan steht: Kohl, Kohl und noch mal Kohl. Der Nachteil der Kohlsuppendiät in ihrer klassischen Form ist dementsprechend ihre Einseitigkeit. Vor allem Eiweiß fehlt als lebenswichtiger Baustein einer gesunden Ernährung. Auf längere Sicht ist die Kohlsuppendiät daher nicht zu empfehlen. Gegen eine Blitzdiät ist allerdings nichts einzuwenden. Das Ergebnis der Kohlsuppendiät fällt vergleichsweise gut aus – wenn auch nicht optimal: Unsere Testperson hat 2,1 Kilogramm Gewicht und drei Zentimeter Bauchumfang verloren.

Ganz nebenbei abnehmen

Abnehmen ohne Sport, allein durch gesunde Ernährung, ist also nur bedingt möglich. Um abzunehmen und das Gewicht zu halten, braucht auch die beste Diät zusätzliche körperliche Betätigung. Je mehr Muskeln wir aufbauen und je mehr wir den Kreislauf beanspruchen, desto mehr Energie verbraucht unser Körper - und die holt er sich aus den Fettdepots. Abnehmen ohne Sport funktioniert also dann, wenn man sich im Alltag ausreichend bewegt.

Dem Körper ist es ziemlich egal, wie er beansprucht wird. Die Hauptsache ist, er kommt in Bewegung. Abnehmen ohne Sport heißt also nicht Abnehmen im Sitzen. Um schnell Fett zu verbrennen, sind mäßig anstrengende Tätigkeiten sogar besser geeignet als Übungen, bei denen wir uns so richtig auspowern. Denn mit steigendem Energiebedarf holt sich der Körper die Kraft, die er benötigt, zusehends aus den Zuckerreserven. Strengt er sich hingegen nur mäßig an, dafür aber über einen längeren Zeitraum, nimmt er sich die Energie aus den Fettzellen. Für das Abnehmen im Alltag bedeutet das: Nicht der kurze Sprint zum Bus, sondern ein ausgedehnter, zügiger Spaziergang lässt Sie ohne Sport abnehmen.

Abnehmen ohne Sport findet im Alltag statt

Immer wieder betonen Mediziner, dass schlanke Menschen nicht zwangsläufig sportlicher sind als Übergewichtige. Doch sie sind insgesamt im Alltag aktiver, was jeder andere auch schaffen kann. Schon regelmäßiges Nordic Walking kann beim Abnehmen helfen.

Warum also nicht ganz alltägliche Erledigungen in den Trainingsplan einbauen? Schon morgens kann es losgehen: Stellen Sie sich beim Zähneputzen abwechselnd auf ein Bein und trainieren so Ihr Gleichgewicht. Den Weg zur Arbeit legen Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Nach Feierabend geht es weiter: Im Supermarkt sollten Sie lieber den Korb tragen, statt gemütlich den Einkaufswagen zu schieben. So bewegen Sie sich ganz nebenbei und siehe da: Abnehmen ohne Sport ist möglich!