Teilen
Merken
Abnehmen

Stylingtipps für Mollige: Gekonnt Pfunde kaschieren

11.04.2013 • 10:00

Die einen oder anderen Problemzönchen hat doch jeder. Aber wissen Sie, wie Sie Ihre Pfunde kaschieren können? Das ist manchmal gar nicht so einfach. Hier ein paar Stylingtipps für Mollige, mit denen Sie das Beste aus Ihrer Figur machen.

Farben richtig einsetzen

Farben haben einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung. Das gilt auch für die Kleidung. Schwarz macht beispielsweise schlank, denn es schluckt das Licht und gibt Ihrem Körper präzise Konturen ohne ungünstige Schatten zu werfen. Das Ergebnis ist eine klare Silhouette, die Ihre Figur ins beste Licht rückt. Bei einem sehr großen Busen oder breiten Hüften hilft also der Griff zu dunklen Farben, um die zusätzlichen Pölsterchen zu kaschieren. Aber ein kompletter Schwarz-Look kann auch schnell langweilig wirken. Greifen Sie daher auch zu anderen gedeckten Farben: Marineblau, Tannengrün oder ein schönes Violett haben fast dieselbe Wirkung.

Stylingtipps für Mollige: Auffällige Muster vermeiden

Einfarbige Teile sind besonders vorteilhaft. Knallige Töne und markante Muster sollten Sie hingegen meiden. Diese ziehen die Blicke auf sich und betonen so die unliebsamen Fettpolster. Wenn Sie Muster tragen möchten, wählen Sie dezente Designs, die nicht zu großformatig sind, sprich kleine Punkte statt Riesenblumen und Längs- statt Querstreifen. Dabei ist es wichtig, den Bereich, den Sie kaschieren möchten, dunkler zu halten als den Rest Ihrer Kleidung. Unterstreichen Sie Ihre Vorzüge mit helleren Farben und lenken Sie damit gleichzeitig von den Problemzonen ab.

Pfunde kaschieren mit dem richtigen Schnitt

Wichtig: Kaufen Sie die richtige Größe. Niemandem ist geholfen, wenn Sie sich in eine kleinere Größe quetschen und die Pfunde sich an allen Seiten rausdrücken. Doch das Gegenteil kann ebenso fatal sein. Sackig geschnittene weite Kleidung kaschiert vielleicht im ersten Moment die Problemzonen, sorgt aber auch für entsprechendes Volumen. In puncto Stylingtipps für Mollige ist aber auch die Länge der Textilien entscheidend. Zu kurze Oberteile betonen den Bauch, ärmellose Tops setzen den Fokus auf die vielleicht rundlichen Oberarme. Eine Tunika ist daher ein wunderbares Kleidungsstück für etwas stärkere Frauen, denn sie ist lang, geht meist über den Po und umfließt den Oberkörper. Röcke stehen runderen Frauen am besten, wenn sie leicht ausgestellt sind, und über das Knie gehen. Hosen hingegen sollten gerade geschnitten sein. Das streckt optisch.

Materialien vorteilhaft nutzen

Auch bei der Stoffwahl gilt in Sachen Stylingtipps für Mollige: Weniger ist mehr. Vermeiden Sie auffällige Materialien, die glänzen oder starke Applikationen haben. Auf dem Stoff sollte nicht zu viel los sein, zum Beispiel zusätzliche Taschen oder andere Kinkerlitzchen. Auch vom angesagten Lagenlook lassen Sie besser die Finger. Befolgen Sie diese Stylingtipps für Mollige und Sie werden sich viel wohler in Ihrer Haut fühlen.