Teilen
Auto & Technik

Neue Gadgets für den Sommer

25.07.2012 • 10:00

Die Sonne strahlt, das Thermometer steigt: Endlich kann es raus ins Freie gehen! Doch wie sich nun beschäftigen? Vielleicht mit einem der neuen Gadgets für den Sommer. Halten sie, was sie versprechen und bringen richtig viel Spaß?

Sommer-Gadgets: Wassersprungball und Schwimmhandschuhe

Neu unter den Sommer-Gadgets ist der Waboba, ein Wassersprungball für 5,90 Euro. Eine spezielle Gummimischung lässt den kleinen Ball wie einen flachen Stein über die Wasseroberfläche hüpfen. Dabei ist der Ball richtig schnell unterwegs und das Spielen macht großen Spaß! Ebenfalls für das Wasser konzipiert, sind die Darfin Gloves. Hinter dem Namen des Sommer-Gadgets verbergen sich Handschuhe mit Schwimmhäuten für 24,90 Euro. Das Schwimmen mit den Handschuhen ist ungewohnt, da man die Finger nicht mehr zusammendrücken, sondern auseinanderspreizen muss, um den Effekt des Gadgets nutzen zu können. Dadurch wird das Schwimmen im Sommer aber auch sehr anstrengend – Spaß macht das nicht wirklich, auch wenn sich die Handschuhe vielleicht für ein Training nutzen lassen können.

Wasserballonschleuder und Schutzhüllen als Sommer-Gadgets

Als nächstes im Gadgets-Test: die Wildsling XXL, eine Wasserballonschleuder für den Sommer. Kostenpunkt: 19,95 Euro. Zum Bedienen der Schleuder werden drei Spieler benötigt. Zwei, die die Schleuder spannen, einer, der schießt. Die Wasserballons erreichen Flugweiten von bis zu 90 Metern. Was für ein Spaß! Ebenfalls für den Strand- und Freibadtag im Sommer geeignet sein, sollen spezielle Schutzhüllen für Smartphones und Tablett-Computer. Die kleine Hülle gibt es für 27,99 Euro, die große für 59,99 Euro. Die Gadgets sollen die Geräte im Sommer perfekt vor Wasser und Sand schützen. Tatsächlich schirmen sie die Technik von äußeren Einflüssen ab, allerdings dringen Wasser und Sand beim Öffnen der Gadgets ins Innere. Außerdem bilden sich beim Schließen der Tablett-Hülle Blasen zwischen den Displays von Hülle und Tablett.  

Rückenstütze und Eismaschine – Die Gadgets für den Sommer?

Wie schlägt sich im Sommer eine aufblasbare Rückenstütze im Test? Gut! Sie ist Liegestuhl und -tuch in einem. Praktisch, bequem und günstig: Der Preis des Gadgets liegt bei 14,90 Euro. Im letzten Sommer-Gadgets-Test wird der Zoku Quick Pop Maker unter die Lupe genommen. Die Eismaschine kostet 59 Euro und verspricht schnelles Eis am Stiel. Schnell ist sie allerdings nur, wenn man die Vorbereitungszeit des Gadgets abzieht. Für 24 Stunden muss der Eisbereiter nämlich ins Gefrierfach, bevor er einsatzbereit ist. Doch dann geht wirklich alles fix: Mit Säften, Sahne oder Schokolade lassen sich in sieben bis neun Minuten leckere Eiskreationen für den Sommer zaubern. Mit einer speziellen Drehvorrichtung lassen sich die Eisportionen aus dem Gerät ziehen. Jetzt darf geschlemmt werden: lecker! Damit ist die Eismaschine eines der empfehlenswerten Gadgets für den Sommer.