Ratgeber

Statement Pieces

Frauenpower zum Anziehen

Mit Statement Pieces einfach nur einen Akzent setzen? Das war gestern. Heute wird das Statement Piece zum tatsächlichen Statement – Frauenpower gibt es jetzt zum Anziehen. Und was ist morgen?

Frauenpower gibt´s jetzt auch zum Anziehen
Frauen sind stark und zeigen das auch.  © iStock

Frauenpower hat eine lange Tradition

Frauenpower ist ein Kunstwort, das sich auf die Kraft/Stärke/Energie von Frauen bezieht. Geboren aus dem Feminismus, haftet diesem Begriff nicht der negative Beigeschmack an, der häufig mit Feminismus in Bezug gesetzt wird. Ein Beigeschmack, der ganz zu Unrecht besteht. Feministinnen sind nicht automatisch „Emanzen“; keine haarigen, unweiblichen Personen, die wie Männer sein wollen. Feminismus geht auf eine lange Tradition und einen sehr langen und harten Kampf zurück. Die Frauen aus der Vergangenheit, die heute als Feministinnen bezeichnet werden, haben nur versucht, für ihr Recht – und das Recht aller Frauen ihrer Gesellschaftsschicht – zu kämpfen. Die einen hatten mehr, die anderen weniger Erfolg, doch am Ende verdanken wir diesen Frauen unsere heutige Freiheit. Frauen in unserer Gesellschaft dürfen wählen, jeden gewünschten Beruf ergreifen, studieren und ihr eigenes Geld verwalten – Dinge, die noch vor kurzer Zeit nicht selbstverständlich waren.

Der neue Trend – Frauenpower zum Anziehen

Und nun halten diese Gedanken Einzug in die Modewelt. Statement Pieces, im wahren Sinn des Wortes, zum Anziehen. Inzwischen überschwemmen Shirts, Kappen, Mützen und Schmuck mit den unterschiedlichsten Slogans zum Thema Frauenpower die Modewelt und sicher haben Sie auch schon ein Auge auf das eine oder andere Shirt geworfen. „Bonjour Simone“, „Girls Just Wanna Have Fundamental Rights“ oder „The Futur Is Female“ als Slogan auf der Kleidung ist der neue Trend, der sich immer mehr durchsetzt und dabei auch noch super aussieht.

Wird Feminismus zur bloßen Modeerscheinung degradiert?

Sollte man diesen Trend kritisch betrachten? Wird ein schon Jahrhunderte währender Kampf dadurch entwertet, dass seine Slogans und Ideen auf Kleidungsstücken auftauchen? Stirbt die Idee des Feminismus aus, wenn dieser Trend durch einen neuen abgelöst wird?

Wohl kaum. Eher ist das Gegenteil der Fall, denn der Begriff Slogan wird nicht ohne Grund hauptsächlich in der Werbung verwendet und meint damit ein Motto oder einen Leitsatz, der sich einprägt. Kurz gesagt, diese neuen Statement Pieces machen Werbung für die Frauenrechte. Worte werden gelesen, wahrgenommen und – wenn vielleicht auch nur unterbewusst – verarbeitet. Selbst wenn diese Welle irgendwann abflaut: Solange der Trend anhält, beginnen Menschen über diese offen getragenen Schlagworte nachzudenken.

Statement Pieces zur Motivation

Der Begriff Frauenpower trägt das wichtigste Wort in sich: Power. Zu Deutsch: Energie. Hervorzustechen, sich Mut zu machen und vielleicht sein Selbstbewusstsein zu steigern, ist der Sinn eines jeden Statement Pieces. Auffallen durch Parolen steigert diesen Effekt noch; ein Statement auf dem T-Shirt zu tragen – damit ist der Gipfel erreicht. Der ganzen Welt zeigen was man denkt und fühlt, motiviert und macht stark und schadet dabei niemandem. Probieren Sie es doch einmal aus, es stärkt wirklich das Selbstbewusstsein und macht dabei auch noch so richtig Spaß.

Werden Feministinnen heute noch gebraucht?

Das Frauenwahlrecht ist in unserer Gesellschaft beschlossen, Frauen können ihr Leben ganz nach Lust und Laune selbst gestalten und damit haben die Frauenrechtlerinnen ausgedient? Leider nicht. Noch immer gibt es ein Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen, beispielsweise in der Entlohnung der Arbeitskraft. Erst langsam wird die Elternzeit nach der Geburt eines Kindes auch auf die Männer übertragen und in den Chefetagen tummeln sich noch immer mehr Männer als Frauen. Natürlich haben die Frauen das Recht, vom Gesetz her, Vorstände zu werden oder ihrem Mann die Elternzeit zu überlassen; doch damit ist die Gleichheit nicht hergestellt. Und leider haben die Arbeitgeber noch immer nicht die Pflicht, gleichwertige Arbeit oder Positionen gleichermaßen zu entlohnen. Sobald die Frauen aufhören, immer weiter um ihre Rechte zu kämpfen, kann man erwarten, dass das Pendel wieder weiter zur anderen Seite ausschlägt. Also muss der Feminismus weiter leben, um unsere Rechte zu schützen. Und selbst ein Statement auf einem Shirt ist bereits eine Unterstützung in diesem immer währenden Kampf.

Mehr zum Thema Beauty & Wellness

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden