Teilen
Beauty & Wellness

Mittel gegen Haarausfall: Was hilft?

19.04.2013 • 10:00

Mittel gegen Haarausfall gibt es viele, doch bringen diese überhaupt etwas? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten, um das Haar wieder sprießen zu lassen.

Haarausfall ist kein Einzelfall

Wie heißt es doch so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Männer sind mit Ihrem altersbedingten Haarausfall nicht alleine. Von allen Männern ab 45 können sich nur rund 25 Prozent über eine dichte Haarpracht erfreuen. Mittel gegen Haarausfall gibt es viele, doch gibt es keine Beweise für Ihre tatsächliche Wirkung. Haarausfall ist bei Männern in den meisten Fällen nicht komplett reversibel, sondern lässt sich vielmehr mit den richtigen Methoden und Haarwuchsmitteln minimieren.

Mittel gegen Haarausfall: Kopfhautwasser, Lotionen & Co

Zu den Haarwuchsmitteln gehören zum Beispiel durchblutungsfördernde Lotionen, Shampoos oder Kopfhautwasser. Diese regen laut der Meinung einiger Experten das Haarwachstum an und beugen Haarverlust vor. Die Produkte müssen oftmals über einen längeren Zeitraum angewandt werden, um eine Wirkung zu erzielen. Die Zusammensetzungen der Inhaltsstoffe können sehr unterschiedlich sein – sie reichen von Thymus-Wirkstoffkomplexen, über Koffein bis hin zu Klettenwurzelextrakten – hinreichende Belege für die Wirksamkeit gibt es aber bei keinem Mittel.

Der richtige Haarschnitt wirkt Wunder

Anstatt Unmengen an Geld für Mittel gegen Haarausfall auszugeben, die nur frustrierende Ergebnisse liefern, sollten Sie kahle Stellen besser mit dem richtigen Haarschnitt kaschieren. Von langen Haaren sollten Sie sich am besten verabschieden, da diese bei dünner werdendem Haar schnell strähnig aussehen. Eine Länge von drei bis vier Zentimetern am Oberkopf ist ideal. Ohren und Nacken sollten nach dem Schnitt außerdem gut sichtbar sein. Mithilfe des „Wuschellooks“ zaubern Sie zusätzliches Volumen in Ihr Haar. Einfach etwas Gel in die Haare geben und diese durchwuscheln und die Haarpracht mit Spray fixieren. So verschwinden Geheimratsecken ganz schnell. Etwas Haarpuder sorgt für noch mehr Fülle im Haar.

Tipp: Eine weitere Alternative ist eine Haartransplantation, bei welcher die eigenen Nackenhaare auf kahle Stellen transplantiert werden. Günstiger ist ein hochwertiger Haarersatz.

Weitere Videos