- Bildquelle: dpa © dpa

#Tipp 1: Frischluft

Im Büro steht mal wieder die Luft, der Gestank nach Fußschweiß mischt sich mit dem viel zu süßen Deo der Kollegin? Höchste Zeit zum Durchlüften! Am besten gegenüberliegende Fenster weit aufreißen, nach zehn Minuten schließen und Jalousien herunterlassen – so sperrt ihr zwar die langersehnte Sonne aus, behaltet aber einen kühlen Kopf zum Arbeiten. Tipp für zwischendurch: Immer mal wieder nach draußen gehen und kurz Frischluft tanken, danach läuft‘s garantiert besser.

#Tipp 2: Schweißfüße = Eisfüße

An heißen Tagen schwitzen viele Menschen nicht nur unter den Achseln, sondern auch an den Fußsohlen. Seid ihr ebenfalls betroffen, verwandelt eure Schweißfüße mit einem einfachen Trick in Eisfüße: Deponiert über Nacht frische Einlegesohlen im Kühlschrank und legt sie morgens in die Schuhe. Im Büro angekommen könnt ihr euren Füßen mit einem Eimer Eiswasser unter den Schreibtisch Erfrischung verschaffen – herrlich!

#Tipp 3: Doping für den Kreislauf

Euer Kreislauf will heute einfach nicht auf Touren kommen? Da hilft nur eins: viel trinken ! Aber bitte keine eiskalte Cola, die bringt euch noch mehr zum Schwitzen. Auch Kaffee ist keine gute Wahl. Zwar bringt Koffein den Kreislauf kurzzeitig auf Trab, danach fällt der Körper aber in ein tiefes Loch. Die bessere Wahl: Kühles Wasser mit einem Spritzer Zitrone oder Holunderblütensirup.

#Tipp 4: Frischekick

Schweißperlen auf der Stirn, verschwitzte Hände und ein klatschnasser Rücken – jetzt sind Schweiß-Stopper gefragt. SOS-Hilfe Nummer 1: Sprühflasche mit abgekühltem grünen Tee füllen und zwischendurch das Gesicht damit benetzen. SOS-Hilfe Nummer 2: Unterarme, Handgelenke und Handflächen gut waschen und anschließend mit ätherischem Menthol-Öl einreiben. SOS-Hilfe Nummer 3: Wärmflasche mit kaltem Wasser füllen und zwischen Stuhllehne und Rücken klemmen.

#Tipp 5: Yoga fürs Büro

Schon mal was von Zungenyoga gehört? Nein? Dann aufgepasst, denn mit nur einer einzigen Übung senkt ihr eure Körpertemperatur binnen weniger Minuten: Zunge rausstrecken oder rollen, durch den offenen Mund einatmen, dann durch die Nase ausatmen. Ruckzuck kühlt sich die Zunge und damit auch euer Körper ab. Weitere Yoga-Übungen fürs Büro  gefällig? Der SAT.1 Ratgeber macht euch fit.

Angeber-Fact: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet den heißesten Tag des Jahres 2015 zwischen dem 2. und 4. Juli.

Aktuelle News und Tipps zum Thema Haut

Noch mehr Beiträge zum Thema Haut

Neue Beiträge rund um Haut-Themen