Teilen
Merken
Beauty & Wellness

Badehosen kaufen: Modelle und Tragetipps

15.04.2013 • 10:00

Auch Männer wollen am Strand eine gute Figur machen. Damit das gelingt, muss die Badehose perfekt sitzen. Wenn Sie eine Badehose kaufen wollen, erfahren Sie hier, worauf Sie achten sollten.

Badehosen-Modelle ahoi!

Wenn Sie Badehosen kaufen wollen, können Sie zwischen zahlreichen Modellen wählen. Denn Badehosen gibt es inzwischen wie Badeanzüge in vielen Varianten. Das klassische Modell ist geschnitten wie ein Slip und steht nicht nur älteren Semestern. Es garantiert absolute Beinfreiheit und hält alles an seinem Platz. Weit verbreitet sind auch enge Badehosen mit verlängertem Bein. Die Pantys sind im Gegensatz zu Badeshorts sehr körperbetont und stehen meistens nur schlanken bis durchtrainierten Männern. In seltenen Fällen greifen mutige Männer im Urlaub auch mal zum String. Dieser gewährleistet eine bessere Bräune, da die Form sehr schmal ist und die Pobacken freiliegen. Aber nicht nur gewöhnliche Badehosen sind am Strand anzutreffen. Vor allem in sonnigen Partydomizilen wie Mallorca ziehen junge Männer mit dem Borat-Monokini, auch „Mankini“ genannt, alle Blicke auf sich. Der knappe Einteiler besteht aus zwei Stoffbahnen und verdeckt nur spärlich das Gemächt.

Badehosen kaufen: So geht’s

Grundregel Nummer eins: Am Strand oder im Schwimmbad sollten Sie sich wohlfühlen. Wenn Sie ein paar Kilos zu viel auf den Rippen haben, wählen Sie lieber eine locker sitzende Badeshorts in gedeckten Farben. Wenn Sie eine Badehose kaufen wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Hose richtig sitzt und weder am Po noch am Bein einschneidet. Auch zu weit sollte Ihre neue Badehose nicht sein, da sie sonst leicht rutschen kann, wenn Sie aus dem Wasser kommen. Probieren Sie in Ruhe in paar Designs in der Umkleidekabine aus und lassen Sie sich beraten!