Teilen
Beauty & Wellness

Overknee-Stiefel kombinieren: Tipps zum Overknees-Look

17.11.2008 • 10:00

Overknee-Stiefel – ja oder nein? Hier scheiden sich die Geister. Für die einen ein "No-Go", für die anderen cool. SAT.1 testet, was geht und was nicht, und wie Sie Overknees kombinieren können.

Overknee-Stiefel: No-Gos und Must-haves

Nuttig oder Trend? Kein anderes Schuhpaar spaltet die Geschmäcker so sehr wie Overknee-Stiefel. Damit der Look geschmackvoll ausfällt, sollten bestimmte Overknee-Variationen schon mal ausfallen: Dazu gehören definitiv Schuhe aus Lack, in Weiß oder Neonrot. Super sexy und sehr elegant hingegen sind schwarze Overknee-Stiefel aus Wildleder.

Eine Frage des Fittings: Overknees kombinieren

Fest steht: Wer Overknees tragen möchte, muss sie stilvoll kombinieren. Absolute No-Gos beim Styling: zu enge Klamotten, zu viel Haut, Animal Print und mehr als zwei Farben. Entscheiden Sie sich daher, ob Sie Ihr bonbonfarbenes Lieblingsoberteil mit Blumenmuster oder Overknees tragen möchten – beides zusammen ist einfach zu viel. Auch nicht besser: Overknee-Stiefel mit Minirock und Lackblouson, der weder Bauch noch Dekolleté bedeckt.

Stilvoller können Sie Wildleder-Overknees kombinieren, zum Beispiel mit einem knappen Kleid – hochwertiger Stoff und eleganter Schnitt sind allerdings ein Muss. Etwas alltagstauglicher sind Jeans unterm Stiefel. Möchten Sie Overknees kombinieren, achten Sie auf ein schlichtes, aber elegantes Styling, das ruhig etwas geheimnisvoll sein kann. Die perfekte Overknees-Kombination: schwarze Wildlederstiefel und ein schlichtes schwarzes Kleid, das figurbetont ist und kurz über den Stiefeln endet, sodass ein schmaler Streifen Haut zu sehen ist – weniger ist hier definitiv mehr!

Weitere Videos