Ratgeber

Sensibilität ist gefragt

5 unverzeihliche Dinge, die Schwangere hassen

Sicher, eine Frau ist in der Schwangerschaft manchmal etwas verwirrt – aber ist ihr das zu verübeln? Schließlich ändert sich ihr gesamter Hormonhaushalt, wodurch sie zuweilen einfach großen Hunger bekommt oder leichter zu Tränen zu rühren ist. Deshalb Achtung! Diese Dinge können Frauen dann wirklich NICHT gebrauchen!

05.08.2015 09:43 Uhr
150804_Schwanger_schmuckbild_pixabay
© Pixabay.com

#Witze über den Bauchumfang

Okay, so ein Babybauch ist schon echt mächtig. Aber das weiß eure Frau auch sicher von alleine. Fallen dann im Supermarkt beim Versuch, die besonders leckere Schokolade aus dem Regal zu ziehen alle Produkte unterhalb ihrer Arme aus dem Regal, ist höchstens ihr Heißhunger daran Schuld. Sicher, das ist echt urkomisch, aber vielleicht helft ihr doch einfach dabei, wieder Ordnung in den Regalen zu schaffen. Steckt dann erstmal das erste Stück in ihrem Mund, könnt ihr gemeinsam darüber schmunzeln.

#„Drehen deine Hormone schon wieder durch oder was?”

Gratulation! Ihr habt euch mit dieser Frage schon gleich ins Aus katapultiert. Jetzt müsst ihr euch wirklich nicht wundern, wenn eure hochschwangere Frau einfach nur die Augen rollt und stampfend den Raum verlässt. Selbst wenn sie gerade etwas überreagiert oder sinnlos zu Weinen beginnt, solltet ihr sie ernst nehmen.

#Die Süßigkeiten aufessen

Das ist nicht die feine Art! Natürlich habt auch ihr Lust auf ein paar Kalorienbomben – und das ist auch vollkommen in Ordnung! Achtet aber unbedingt darauf, dass ihr euch nicht an dem letzten Stück Schokolade vergreift. Entdeckt das eure Freundin, wird sie sicher nicht begeistert sein.

#Fotos während der Geburt

Während der Geburt müssen nicht Fotos aus zig Perspektiven gemacht werden. Alles, was eure Freundin jetzt braucht, ist Ruhe und jemanden der ihr den Rücken stärkt . Also weg mit dem dummen Knipser und her mit der Hand – die dann ordentlich gequetscht werden darf.

#Direkt nach der Geburt zum Handy greifen

Das Kind ist auf der Welt! JUHU! Und es ist gesund. Klar, das sind super Nachrichten, aber den Moment solltet ihr wirklich erstmal gemeinsam mit eurer Frau genießen. Sie hat gerade ein paar kräftezehrende Stunden hinter sich und das, was hier gerade passiert, ist das Schönste, was ihr jemals widerfahren ist. Also wartet noch einige Zeit, bis Ruhe eingekehrt ist und dann könnt ihr immer noch Oma und Opa anrufen.

Angeber-Fact: Wie eine US-Studie der University of Michigan herausfand, ändern sich auch die Hormone bei werdenden Vätern. Ihr Testosteronspiegel sinkt – was sie sanftmütiger macht. Also werte Damen, wundert euch nicht, wenn euer Mann auch bei „Titanic” zu weinen beginnt. Er ist gewissermaßen auch ein bisschen schwanger.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden