- Bildquelle: fotolia_dubova © fotolia_dubova

#Kind darf miteinkaufen

Da seid ihr nur wenige Meter durch den Supermarkt gelaufen und schon ist der komplette Einkaufswagen voll mit Süßigkeiten. Dabei habt ihr dem Nachwuchs vorher doch eindringlich erklärt, dass ihr nur das Wichtigste einkaufen wollt.

#Nachtisch – immer

Süßigkeiten gibt es erst nach dem Essen - so die Regel! Doch der Nachwuchs setzt euch so unter Druck, dass ihr irgendwann nachgebt und das Kind den leeren Magen schon mal mit Schokolade füllen darf.

#Essen – überall

Und da wir gerade beim Thema sind: Gegessen wird natürlich am Tisch! Nur blöd, dass es den Kleinen am meisten Spaß macht, auf dem Boden zu dinieren. Dass dabei die Bolognesesoße auch schon mal auf dem Teppich landet oder für ein unfreiwilliges Wandtattoo sorgt, nehmt ihr billigend in Kauf.

#Alles wird ausdiskutiert

Wenn das Kind sich wieder mal kreischend auf dem Boden wälzt, weil es das teure Spielzeug nicht bekommt, zeigt ihr Verständnis und weiht es sogar in eure finanzielle Situation ein.

#Teure Geräte werden als Spielzeug freigegeben

Kinder spielen mit allem, was sie in die Finger bekommen. Dabei haben sie kein Bewusstsein dafür, wie teuer ein Gerät ist und das ein unvorsichtiger Umgang mit diesem ein kostspieliges Nachspiel haben könnte. Kleiner Tipp, liebe Eltern: Versteckt Laptop, Kameras und Co. lieber oder macht den Kids klar, dass diese tabu für sie sind.

#Freie Arbeitseinteilung

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Kinder sehen diesen Leitsatz etwas anders und setzen sich lieber vor die Konsole oder das Puppenhaus, anstatt die Hausaufgaben zu erledigen. Hier müsst ihr einfach mal härter durchgreifen – ihr seid die Eltern und habt das Sagen!

#Schlafenszeit ändert sich täglich

Eigentlich sollten die Kinder spätestens um 20:00 im Bett sein, doch wieder einmal wollen sie den spannenden Film noch mit Mama und Papa zu Ende sehen. Na dann, viel Spaß beim Wecken morgen früh.

Angeber-Fact: Auch wenn Eltern vieles bei den Kids durchgehen lassen, sind sie sich ihrer pädagogischen Fehler bewusst. Bei einer Umfrage gaben 85 Prozent der Eltern an, dass es ein ernsthaftes Erziehungsproblem sei, wenn das Kind zu viel Zeit vor TV und PC verbringen würde. 

Die neuesten Artikel im Kinder-Ratgeber

Alles zum Thema Kinder

Noch mehr Artikel über Kinder

Kinder-Ratgeber: Die besten Videos