- Bildquelle: Pixabay.com © Pixabay.com

#Schnäppchen für die ganz Kleinen

Zum Burgbauen im Sandkasten gehört natürlich auch ein Eimer. Der ist in allen erdenklichen Formen und Farben samt Schaufel, Sieb, Rechen und Sandförmchen im Set vom Discounter oder online für gerade mal drei Euro erhältlich.

Für zuhause gibt es dann den Bau-Turm von IKEA, der 2,99 Euro kostet. So freut sich nicht nur eurer Kind, sondern auch der eigene Geldbeutel.

#Geschenkideen für Kinder ab 5 Jahren

Wenn der Sommer sich wie in diesem Jahr von seiner heißesten Seite zeigt, hält Kinder nichts mehr in den eigenen vier Wänden. Wem das Eintrittsgeld für den Schwimmbad-Besuch am Wochenende zu teuer ist, der kann den Kids auch einfach eine Wasserpistole kaufen – eine solche ist in den meisten Spielwarenläden schon für gut zwei Euro zu haben.

Eine ebenfalls schöne Geschenkidee sind Flummis. Bunt, lustig hüpfend und damit eine tolle Beschäftigung, um die motorischen Fähigkeiten zu trainieren. Solch einen Springball gibt es garantiert für unter drei Euro, oft sogar noch günstiger.

Ihr sucht ein kleines Geschenk mit großem Effekt? Dann sind Seifenblasen genau das Richtige! Gemeinsam kunterbunt schillernde Farben in den Himmel zu zaubern, macht allen Kleinen Spaß – und wahrscheinlich auch den Großen.

#Tolle Memory- und Kartenspiele für unter drei Euro

Der Nachwuchs begeistert sich für „Krieg der Sterne”? Wunderbar! Denn das spacige Quartett „Clone Wars” gibt es als Retoure-Angebot für nicht mal einen Euro!

Nicht wesentlich teurer sind die meisten Memory-Spiele, die nicht nur Spaß machen, sondern auch das Gedächtnis der Kids trainiert. Hier liegt der Preis bei knapp drei Euro.

Angeber-Fact: Die Deutschen wissen zwar, wie man spart – aber da geht noch mehr, wie die Statistik zeigt. Im europäischen Vergleich liegen wir im Ranking der größten Ausgaben für Spielwaren auf Platz drei. In Frankreich und Großbritannien leben die größten Sparfüchse.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus