- Bildquelle: fotolia - NatUlrich © fotolia - NatUlrich

#Masern-Welle in Deutschland

Seit etwa einem halben Jahr grassiert eine große Masern-Welle in Deutschland. Vor allem die Hauptstadt ist stark betroffen – seit Oktober letzten Jahres sind mehr als 1000 Erkrankungsfälle gemeldet. Mindestens 330 Kinder wurden zeitweilig von Kitas oder Schulen ausgeschlossen.

#Was sind Masern?

Masern werden durch Viren übertragen und treten überall auf der Welt auf, bei Jung und Alt. Die vermeintliche Kinderkrankheit ist alles andere als harmlos. Bei jedem zehnten Erkrankten treten Komplikationen auf – nicht selten ohne schlimme Folgen.

#Wie werden sie übertragen?

Masern werden ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen. Nahezu jeder Kontakt zwischen einer erkrankten und einer ungeschützten Person führt zur Ansteckung. Denn: Masern breiten sich wahnsinnig schnell aus. Selbst mit meterweiter Entfernung können die Viren durch ein Niesen auf einen anderen Menschen übertragen werden.

#Was sind die Symptome?

Eine Masern-Erkrankung beginnt mit hohem Fieber, Husten und Schnupfen und einer Entzündung des Nasen-Rachenraums. Die Betroffenen fühlen sich schlapp. Nach einigen Tagen entsteht der typische Hautausschlag , der sich schleichend auf dem gesamten Körper ausbreitet und zu einem erneuten Anstieg der Körpertemperatur führt.

#Komplikationen

Masern greifen das Immunsystem massiv an. Es kommt daher häufig zu einer weiteren Infektion, wenn zusätzliche Erreger nur schwer abgewehrt werden können. Neben einer Mittelohrentzündung ist es auch die Lungenentzündung, vor der sich viele Menschen fürchten – zu Recht! Am gefährlichsten ist jedoch die Gehirnentzündung, die in einem von 1.000 Masernfällen auftritt und zum Tod führen kann.

#Impfung ist dringend nötig!

Schützen könnt ihr euch und eure Kinder nur effektiv, wenn ihr sie impfen lasst. Habt ihr selbst die Krankheit in der Kindheit schon durchlebt, seid ihr immun. Kindern wird jedoch der Aufbau eines Schutzes in zwei Impfphasen empfohlen. Die erste Impfung findet im Alter von 11 bis 14 Monaten statt, die zweite zwischen dem 15. und 23. Monat. Bedenkt hierbei jedoch, dass erst die zweite Impfung einen vollkommenen Schutz verspricht.

#Mein Kind hat Masern – was tun?

Hat sich euer Kind bereits angesteckt, ist größte Vorsicht geboten. In die Schule oder in den Kindergarten darf es in diesem Zustand auf keinen Fall. Ruft in der Arztpraxis eures Vertrauens an und informiert die Angestellten, dass ihr gleich vorbeikommen möchtet – sie richten dann alle wichtigen Vorkehrungen ein, damit es zu keiner Ansteckung in der Praxis kommt. Ansonsten heißt es: Bettruhe und viel Flüssigkeit. Steigt das Fieber zu stark an, kann der Doc fiebersenkende Medikamente verschreiben.

Angeber-Fact: Masern könnten schon bald komplett ausgerottet sein – das zeigt sich am Beispiel von Nord- und Südamerika. 95 Prozent aller Bewohner haben sich nach einem Aufruf impfen lassen – mit Erfolg. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat es sich zum Ziel gemacht, auch hier in Europa 

Die neuesten Artikel im Kinder-Ratgeber

Alles zum Thema Kinder

Noch mehr Artikel über Kinder

Kinder-Ratgeber: Die besten Videos