Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Welche Mittel gegen Mücken helfen

Die Mücken kommen! Jetzt, wo das Wetter sommerlich warm ist, treten die Plagegeister wieder in Scharen auf. Welche Mittel gegen Mücken helfen, erfahren Sie hier.

29.06.2012 10:00 | 5:59 Min | © SAT.1

Kampf den Mücken: Mückensprays

Mücken haben feine Nasen. Bestimmte Duftstoffe werden von den Insekten gemieden und können präventiv als Mittel gegen Mücken eingesetzt werden. Neben den klassischen, oft übel riechenden Mückensprays, soll es noch weitere Mittel geben, die effektiv vor Mücken und juckender Haut schützen können. Aber halten diese, was sie versprechen?

Mittel gegen Mücken im Test

Im Test befindet sich ein Hausmittel, das aus Wasser, Apfelessig und einem Esslöffel Honig besteht. Die geruchsintensive Mischung wird in eine Flasche gefüllt und in der Nähe des Aufenthaltsorts platziert. Dieses Mittel kostet nur einen Euro und kann ganz einfach mit Zutaten aus dem Küchenschrank hergestellt werden. Wirklichen Schutz hat es im Test allerdings nicht geboten. Zweiter Versuch: das Mückenarmband. Dieses soll die Plagegeister mit Zedernextrakt und Eukalyptus fernhalten und hält tatsächlich, was es verspricht. Allerdings ist es mit einer Investition von sieben Euro nicht gerade ein Schnäppchen und auch für menschliche Nasen gewöhnungsbedürftig. Völlig unbrauchbar ist die kostenlose Mücken-App. Diese soll Mücken mit einem Pfeifton fernhalten. Doch statt die Plagegeister abzuschrecken, geht die App mit ihrem ohrenbetäubenden Piep-Ton nur den Menschen auf den Geist.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden