Verhinderter Wille

Haben Sie ein Ziel oder eine Absicht und können diese nicht anbringen? Wenn Sie sich nicht selbst untreu werden wollen, müssen Sie Meinungsverschiedenheiten in Kauf nehmen. Doch sind es nicht Partner, Vorgesetzte und andere, die sich Ihnen in die Quere stellen, sondern Sie unterliegen einer Stimmung, die Sie ziemlich eigenwillig an einmal gefassten Vorsätzen festhalten lässt.

Die Macht der Vorstellung

Heute neigen Sie zum Grübeln. Die Dinge werden hinterfragt. Auf eine Frage suchen Sie beharrlich eine Antwort. Faule Kompromisse und andere Ungereimtheiten kommen ans Licht. Diese Tendenz, etwas tiefschürfender zu denken, kann einiges in Ihrem Alltag klären, wenn Sie sich nicht auf eine Idee versteifen und sich in Gedanken im Kreis drehen.

Setzen Sie sich mit Ihren Schwächen auseinander!

Schwächen haben - wie alles im Leben - zwei Seiten. Zum einen ist es unbefriedigend, anerkennen zu müssen, dass einem dieses oder jenes fehlt und man gewisse Dinge nicht erreichen oder sich aneignen kann. Zum anderen sind es gerade diese Erkenntnisse von Grenzen und Unzulänglichkeiten, die das Verständnis für andere Menschen mit ähnlichen Schwierigkeiten wecken.