Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Eheprobleme ansprechen und lösen: Tipps

Wenn Ihre Ehe ins Straucheln gerät, müssen Sie nicht gleich alles hinschmeißen und sich scheiden lassen. Wie Sie Eheprobleme lösen können, verrät Paartherapeut und Liebesexperte Dr. Wolfgang Krüger.

14.02.2013 10:00 | 4:26 Min | © Sat.1

Eheprobleme frühzeitig thematisieren

Die perfekte Beziehung soll beide Partner glücklich machen und lange halten – so der Wunsch der Mehrheit der Deutschen. Doch nicht immer ist der Versuch von Erfolg gekrönt. Manchmal spielt Eifersucht eine Rolle, viel häufiger basieren Eheprobleme aber auf dem Wunsch nach Abwechslung, nach neuen Gefühlen und nach Bestätigung. Wer seine Beziehung retten will, sollte sich von Anfang an um ein ausgewogenes Verhältnis von Nähe und Distanz bemühen. Paartherapeut Dr. Krüger erklärt, dass zu Beginn einer Partnerschaft das Verlangen nach Nähe unendlich groß ist, dieses aber mit der Zeit nachlässt. Eheprobleme kommen viel häufiger durch solche Alltagssorgen zustande als durch schwerwiegende Konflikte. Das Geheimnis einer guten Ehe bestehe darin, diese Eheprobleme anzusprechen. Anlass dafür könnte das „Fest der Liebe“ sein.

Valentinstag: Jour fixe der Partnerschaft

Der Valentinstag wird von vielen Menschen verurteilt. Das Argument der Kritiker: Der Tag bringe lediglich der Blumenindustrie Vorteile, Paaren würde er unnötig unter Druck setzen. Dr. Wolfgang Krüger ist aber der Meinung, dass solch ein Tag, egal ob er am 14. Februar oder einem anderen Datum stattfindet, förderlich für das gemeinsame Miteinander sein kann – nicht nur durch romantische Geschenke oder die Erfüllung lang gehegter Sexfantasien, sondern durch ein offenes Wort. Wie in jedem großen Unternehmen solle an solch einem Jour fixe Bilanz gezogen werden. Fragen Sie Ihren Partner, ob er glücklich mit Ihnen ist. Was können Sie anders und besser machen? Wichtig ist, dass beide Beziehungspartner auf Augenhöhe reden und Beziehungs- oder Eheprobleme ehrlich ansprechen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden