Ratgeber

Liebe kennt keine Scham

Ekelige Dinge, die nur langjährige Partner machen

Am Anfang einer jeden Partnerschaft will man sich nur von seiner besten Seite zeigen. Mit der Zeit fällt aber die Maske und somit auch die Hemmung. Aber lieben wir unser Herzblatt nicht gerade wegen seinen Macken? Hier fünf eklige Sitaution, zu denen es nur in langjährigen Beziehungen kommt. 

20.10.2015 09:56 Uhr
151019_Paare_Schmuckbild_Fotolia_TonyRecena
© Fotolia - TonyRecena

#Vom Winde verliebt

Inzwischen habt ihr keine Geheimnisse voreinander, die eigene Identität ist aufgegeben, ihr versteht euch  nur noch als Einheit. Wer diese Beziehungsphase erreicht hat, dem ist vor dem Partner nichts mehr peinlich. Da wird auch schon mal in Anwesenheit der oder des Liebsten bis zur Ohnmacht gepupst. Iiiiiiieeeeeeh!

#Um die Wette popeln

In der Nase popeln gehört nicht gerade zur feinen englischen Art. Sich jedoch gegenseitig den Schnodder aus den Löchern ziehen, ist aber einfach nur widerlich. Man muss ja nicht alles gemeinsam machen!

#Der Natur freien Lauf lassen

Beim ersten Date hat man sich noch von allen unnötigen Körperbehaarungen befreit, in einer langjährigen Beziehung halten die meisten solche Eitelkeiten für nicht mehr nötig. Dabei ist Wildwuchs gerade beim Sex alles andere als anziehend – für einige zumindest.

#Inhaltslose Konversation

Irgendwann erreicht jedes Paar den Punkt, an dem es nichts mehr zu bereden gibt. Wenn keine interessanten Themen vorhanden sind, dann spricht man eben über irgendetwas. Oder würdet ihr nicht gerne wissen, wie tief der Fussnagel bei eurem Partner angewachsen ist?

#Apropos Fußnägel

Wer seinen Partner liebt, der erfüllt ihm jeden Wunsch, oder? Dazu gehört früher oder später auch das Schneiden der Fußnägel. Augen zu und durch!

Angeber-Fact: Zum verflixten siebten Jahr kommt es laut einer aktuellen Studie bei den meisten Paaren gar nicht. Im Durchschnitt scheitert jede Beziehung nach zwei Jahren und neun Monaten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden