Blowjob: Gedanken einer Frau beim Oralsex - Bildquelle: Pixabay.com© Pixabay.com

Blowjob – eine Frage der Technik?

Frauen machen sich rund um die Uhr Gedanken – natürlich auch beim Blowjob. War das eine gute Idee? Hätte er sich nicht rasieren können? Ist meine Technik gut? Mir ist langweilig, mir schläft die Zunge ein… und diese 20 Dinge:

#1 Dieser Gürtel ist wirklich ziemlich kompliziert.

#2 Memo an mich: Kauf ihm neue Unterhosen.

#3 Hm, wie fange ich an?

#4 Mit Händen oder besser ohne?

#5 Vielleicht probiere ich mal den Tipp aus der „Joy“.

#6 Ob er es mag, wenn ich seine Eier massiere?

#7 Oh Mann, ist der empfindlich!

#8 Wenn ich so tue, als würde ich’s genießen, ist es bestimmt schneller zu Ende.

#9 Oder beschleunigt es die Sache, wenn ich ihm in die Augen schaue?

#10 Hätte ich mir vorher doch nur die Haare zusammen gebunden!

#11 Aua, mein Kinn tut weh.

#12 Aua, mein Nacken tut weh.

#13 Finden Männer Oralverkehr genauso anstrengend wie Frauen den Blowjob?

#14 Mein Gott, dauert das lange. Hält er sich extra zurück oder bin ich so schlecht?

#15 Drückt er gerade meinen Kopf runter? Das geht gar nicht. Hör auf damit!

#16 Ich muss würgen, ich kriege keine Luft mehr. Okay, das war’s!

#17 Kann ich einfach aufhören oder muss ich es bis zum Ende durchziehen?

#18 Ich glaube, jetzt kommt er gleich.

#19 Ihh, würg!

#20 Muss ich das Zeug schlucken oder kann ich es ausspucken?

Erotik_2015_07_24_Blowjob_Bild 1_fotolia_nicole_huber
Frauen denken beim Blowjob mehr als sie Männern gegenüber zugeben – und oft nichts Positives. © nicole_huber - Fotolia

So verkürzt Frau den Blowjob

Quick and dirty – eigentlich so gar nicht das Motto der Damenwelt in puncto Liebesspiel, aber wenn’s um den Blowjob geht, ausnahmsweise schon. Ein Tipp, damit es schneller geht beim Oralsex und Ihnen nicht die Zunge einschläft oder der Kiefer schmerzt: Blow- und Handjob kombinieren! Drücken Sie mit einem Finger auf den Damm hinter seinen Kronjuwelen. Die Nähe zur Prostata sorgt für zusätzliche Stimulation und dafür, dass er schneller kommt.

Übrigens: Auf die Technik kommt es nicht so sehr an wie auf Motivation – also Ladies, wie beim gefakten Orgasmus ruhig mal ein bisschen mehr ins Zeug legen und einfach an ein leckeres Eis denken, das Sie gerade abschlecken. Ihm kann schließlich egal sein, woran Sie denken.

Die übrigen zehn Prozent sind reine Technik: Wechseln Sie zwischen sanftem Lippenspiel und Turbogang und probieren Sie auch ein paar Nuancen dazwischen aus – Hauptsache, er schläft nicht ein oder hat das Gefühl, in einen schlechten Pornofilm geraten zu sein. Erfahrungen zeigen aber, dass im Bett nicht gilt „weniger ist mehr“, sondern „mehr ist mehr“, also ran an den Speck! Mehr Tipps zum perfekten Blowjob hier, im SAT.1 Ratgeber.

Erotik_2015_07_24_Blowjob_Bild 2_fotolia_Andrey Popov
Beim Oralsex kommt es nur zu einem kleinen Teil auf die Technik an. Die Begeisterung ist entscheidend! © Andrey Popov - Fotolia

Angeber-Fact: Oralsex wird von 75 Prozent der Deutschen praktiziert – Frauen erledigen allerdings häufiger einen Blowjob als Männer ein Zungenspiel. Acht von zehn Männern wünschen sich dennoch mehr „französischen“ Sex.