- Bildquelle: Fotolia/Anahelil © Fotolia/Anahelil

#Platz 1: Der Gesamteindruck

Allgemein fanden die Mediziner heraus, dass es Frauen auf den Gesamteindruck ankommt. Faktoren wir Länge, Dicke, Schambehaarung und Haut bilden ein Ensemble, das zueinander passen sollte – nur dann ist ein Penis schön.

#Platz 2: Das Schamhaar

Als ebenfalls sehr wichtig stuften die Probandinnen die Intimfrisur ein. Interessant dabei: Die Jüngeren unter ihnen fanden den Kahlschlag am attraktivsten. Die ältere Generation hingegen empfand den rasierten Intimbereich als komisch, berichtete die Sexualpädagogin Dr. Norma Ruppen-Greeff dem Nachrichtenportal „Blick.ch”.

#Platz 3: Oberfläche und Durchmesser

Den dritten Platz im Penis-Schönheitswettbewerb teilen sich die Faktoren Haut und Durchmesser. Die Beschaffenheit und Breite sei im Vergleich zur Größe der deutlich wichtigere Faktor, wenn es um Schönheit geht.

#Platz 4: Form der Eichel

Ein wenig später richtet sich der Blick der Frauen auf den empfindlichsten Teil des männlichen Gliedes: die Eichel. Ihre Form entscheidet, ob der Penis als ästhetisch wahrgenommen wird.

#Platz 5: Die Länge

Ziemlich unwichtig scheint vielen Frauen die Penis-Länge zu sein. Echt erstaunlich, zumindest für die meisten Männer. Im Gespräch mit Sexualpädagogin Ruppen-Greeff zeigte sich eine Studienteilnehmerin sogar genervt vom ewigen Größenwahnsinn: „Ah dieses Theater, das die Männer immer wegen der Länge machen – das nervt!”, zitiert „Blick.ch”.

#Die letzten Plätze

Auf den hintersten Rängen landen Kriterien wie die Ästhetik des Hodensacks oder aber die Harnröhrenmündung. So genau schauen offenbar nur die wenigsten Frauen hin, wenn sie sich untenrum an die Arbeit machen .

Angeber-Fact: Erst vor ein paar Monaten erschien die erste umfassende Studie zur weltweiten Durchschnittsgröße von Penissen. 15.000 Männer aus allen Ländern nahmen an der Untersuchung teil. Das Ergebnis? Der durchschnittliche Penis ist im schlaffen Zustand 9,16 Zentimeter groß. Erigiert hingegen ergab der Durchschnitt 13,12 Zentimeter. Aber wir haben ja gelernt: Darauf kommt es eigentlich gar nicht an.

Alles zum Thema Erotik

Top Artikel