Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Woher kommt der Osterhase und andere Osterfragen

Woher kommt der Osterhase und warum gibt es zu Ostern Eier? Fragen, die sich die Menschheit stellt und die nicht länger unbeantwortet bleiben sollen. Der SAT.1 Ratgeber klärt auf

28.03.2010 19:10 | 1:39 Min | © ProSieben nutzt Material von Reuters und APTN

Woher kommt der Osterhase?

Dass wir Ostern mit einem Hasen in Verbindung bringen, hat mit einem mittelalterlichen Brauch zu tun. Denn Ostern war für die Bauern und das einfache Volk Zahltag. Die Untertanen mussten am Osterfest Ihren Landesfürsten Pacht und Steuern zahlen. Das geschah häufig in Form von Naturalien – dreimal dürfen Sie raten mit welchen: na klar, mit Hasen. Woher kommt der Osterhase? Jetzt wissen Sie Bescheid und können mit Ihrem Wissen vor Bekannten angeben.

Gibt es noch andere Ostertiere?

Hat der Osterhoppler Konkurrenz? Ja, in Europa gab es bis zur zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts noch eine Menge anderer Tiere – zum Beispiel den Osterfuchs. Dieser versteckte in Westfalen die Eier. In der Schweiz wurden die Kinder vom Kuckuck mit Eiern versorgt. In Böhmen war lange Zeit der Osterhahn als Eierbote unterwegs. In Thüringen brachte der Storch nicht nur die Kinder, sondern auch die Ostereier. Diese Tiere verschwanden aber alle nach und nach, denn die Kinder favorisierten als Eierlieferanten Meister Lampe.

Warum gibt es zu Ostern Eier?

Ostereier bemalen, Ostereier färben, Ostereier verstecken, leckere Rezepte mit Eiern zubereiten – ohne Eier würden viele österliche Aktivitäten entfallen. Doch warum gibt es zu Ostern Eier? Da die Menschen im Mittelalter vor Ostern fasteten, sammelten sich jede Menge Eier an, die sogenannte Eierschwemme. Zu Ostern wurde diese dann verzehrt. Das erste Mal schriftlich erwähnte der Arzt Georg Franck von Franckenau im Jahr 1680 den Brauch von Hasen und Eiern und warnte vor gesundheitlichen Schäden bei zu hohem Eierkonsum.

Den Brauch, die Eier zu färben, gab es übrigens schon vor 5.000 Jahren in China und Kurdistan. Damals färbten die Menschen zum alljährlichen Frühlingsfest Eier bunt, um die Götter um ein erntereiches Jahr zu bitten.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden