- Bildquelle: arinahabich - Fotolia © arinahabich - Fotolia

Osterhasen-Muffins: Die Zutatenliste

Osterhasen-Muffins dürfen beim Osterbrunch  als süßer Schmaus nicht fehlen. Um fünf leckere Muffins zu kreieren, benötigen Sie allerlei Zutaten: 100 Milliliter Sahne, 4 Eier, 150 Gramm Puderzucker, 125 Gramm Butter, zwei Päckchen Vanillezucker sowie ½ Päckchen Backpulver. Um die Osterhasen-Muffins hübsch zu verzieren, sind außerdem notwendig: Schokokuvertüre, Puffreiskugeln, Marzipan und süße Schnüre, die später als Barthaare fungieren. Darüber hinaus brauchen Sie auch noch etwas Backzubehör. Dazu gehören Muffinformen, eine Spritztüte sowie Backpapier.

Schritt 1: Teig zubereiten

Dann mal ran an den Osterhasen-Schmaus: Rühren Sie zunächst einen glatten Teig aus Sahne, Butter, Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Eiern an. Geben Sie dann einen Teil des Teiges in die Muffinformen. Sind diese ausreichend gefüllt, können Sie aus dem übrigen Teig die Osterhasen-Bestandteile formen, sprich jeweils zwei Pfoten und zwei Ohren. Formen Sie den Teig direkt auf dem mit Backpapier belegten Backblech. Nun die Einzelteile sowie die Muffinförmchen bei 180 Grad für 12 bis 15 Minuten im Ofen bei Umluft backen.

Schritt 2: Hasengesicht formen

Na, sieht der Teig schon goldbraun aus? Dann raus aus dem Ofen damit und als Nächstes die Ohren mit Kuvertüre oben aufkleben. Für das Hasen-Makeover fehlen jetzt noch Nase, Augen und Barthaare. Formen Sie aus dem Marzipan ein kreisrundes Stupsnäschen und Augen. Nachfolgend die vorher zurechtgeschnittenen süßen Schnüre auf die Marzipannase drücken. Darauf kommt noch eine rosafarbene Puffreiskugel – fertig ist die Hasenschnauze. Anschließend einen Kleks Kuvertüre auf die Marzipan-Augen geben, um Pupillen zu imitieren.

Schritt 3: Gesicht ankleben und genießen

Last, but not least: Kleben Sie Augen und Nase mit der Schokokuvertüre auf die Oberfläche der Osterhasen-Muffins. Jetzt diese aus der Form nehmen und darunter noch die Hasenpfoten kleben, sodass sie unter den Muffins hervorschauen – fertig. Sie mögen es eine Spur schokoladiger? Dann fügen Sie dem Teig vor dem Backen noch dunklen Kakao hinzu.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Die neuesten Oster-Trends