Teilen
Merken
Rezepte

Caesar Salad schnell und einfach zubereiten

15.05.2013 • 10:00

Caesar Salad findet sich auf nahezu jeder Restaurantspeisekarte, denn der Salatschlager aus Amerika ist international bekannt. Um in den Genuss zu kommen, müssen Sie aber nicht zwangsläufig essen gehen. Hier erfahren Sie, wie der Salat-Klassiker der italo-amerikanischen Küche richtig zubereitet wird.

Zutaten für 2 Portionen Caesar Salad

Für den Salat:

  • 4 Stück Römersalatherzen
  • 8 Scheiben Speck
  • 5 Scheiben Brioche
  • 2 Hähnchenbrüste
  • 4 EL gehobelter Parmesan
  • 6 Datteltomaten
  • 1 Esslöffel Butter, Olivenöl

Für das Dressing:

  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Weißweinessig
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Worcestersauce
  • 1 Teelöffel gehackte Sardellenfilets
  • 150 Milliliter Olivenöl
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt: 30 Minuten

  1. Zunächst widmen Sie sich dem Salat: Waschen Sie den Römersalat und lassen Sie ihn ordentlich abtropfen. Dann den Speck in der Pfanne kross braten.
  2. Schneiden Sie den Brioche in Würfel und rösten Sie diese in Butter an. Im Anschluss auch die Hähnchenbrüste in Olivenöl anbraten und in Scheiben schneiden.
  3. Nun ist das Dressing an der Reihe. Dafür das Eigelb mit Essig, Zitronensaft, Senf und Worcestersauce mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen und langsam das Olivenöl hineinlaufen lassen.
  4. Die so entstandene Mayonnaise mit Knoblauch, gehackten Sardellen, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Ist das Dressing fertig, kann angerichtet werden: Geben Sie den Römersalat auf eine große Platte, belegen Sie ihn mit den übrigen Zutaten und träufeln Sie dann das Dressing darüber.
  6. Abschließend reichlich Parmesan auf den Salat hobeln und mit halbierten Datteltomaten Farbakzente setzen. Fertig ist Ihr Caesar Salad!

Variationen des Salat-Klassikers

Statt Hähnchen und Speck können Sie zum Caesar Salad natürlich auch Fisch essen – Lachs zum Beispiel. Dafür den Fisch in Streifen schneiden und anbraten, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Dann den Salat samt Dressing zubereiten und beim Anrichten den Fisch mit auf die Teller legen.

Caesar Salad Lachsfilet
Lachsfilet ist eine gute Alternative zu Fleisch und die Zubereitung genauso einfach. © pixabay

Vegetarier kommt Caesar Salat mit Fleisch oder Fisch natürlich nicht infrage. Zum Glück lässt sich beides auch durch Tofu ersetzen. Tipp: Marinieren Sie die Tofuwürfel vorher mit Essig, Sojasoße und -öl und würzen Sie die Marinade mit Salz und Pfeffer. Zehn Minuten ziehen lassen – das genügt schon. Anschließend den Tofu in der Pfanne anbraten. Der Rest geht wie beim Originalrezept.

Caesar Salad Tofu
Vor der Zubereitung den Tofu unbedingt marinieren, damit er etwas Geschmack bekommt. © pixabay

Fazit: Caesar Salad ist längst mehr als eine Beilage, denn Hähnchenstreifen und Speck peppen das Gemüse gekonnt zu einer vollwertigen Mahlzeit auf. Ein frisches Dressing dazu darf natürlich nicht fehlen. Auch wenn das Original nicht ohne Fleisch auskommt: Im Grunde können Sie Caesar Salad mit allem zubereiten, was Ihnen mundet. Ob Lachs oder Tofu – erlaubt ist, was schmeckt.

Mehr leckere Salatrezepte finden Sie hier:

Weitere Videos