Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sommerlicher Pastasalat: Rezept-Ideen und Tipps zur Zubereitung

Wer Nudeln bisher nur warm und mit Tomatensoße gegessen hat, wird überrascht sein, denn als Pastasalat schmeckt die italienische Teigware auch kalt – vor allem im Sommer eine leichte Alternative zu deftigen warmen Mahlzeiten mit Fleisch. Profikoch Mirko Reeh verrät ein Rezept mit Pasta, Paprika und Parmesan. Aber es gibt auch noch mehr Varianten …

25.07.2013 10:00 | 4:50 Min | © Sat.1

Pastasalat Zutaten für 4 Portionen und Zubereitung

  • 500 Gramm Penne
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 Zucchini
  • 80 Gramm geriebener Parmesan
  • 6 Esslöffel geröstete Pinienkerne
  • 4 Esslöffel fein gehackte getrocknete Tomaten
  • 2 Orangen
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
Sommersalat Orangen
Für eine fruchtige Note sorgen Orangen. Sie geben dem Pastasalat einen besonders frischen Touch. © pixabay

Außerdem benötigen Sie für das Dressing:

  • 50 Milliliter Olivenöl
  • 50 Milliliter Wasser
  • 50 Milliliter dunkler Balsamico
  • 2 Esslöffel Honig
  • ½ Teelöffel Smoked Tabasco
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Insgesamt: 50 Minuten

  1. Die Hauptzutat für den Salat ist klar: Nudeln. Die Penne daher zunächst nach Packungsanleitung kochen. Anschließend Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden, dann mit etwas Olivenöl anbraten.
  2. Spülen Sie die Nudeln nach dem Kochen gut mit kaltem Wasser ab und vermischen Sie sie mit dem Gemüse. Fehlen nur noch Pinienkerne und getrocknete Tomaten – diese ebenfalls unterheben.
  3. Filetieren Sie die Orangen und geben Sie die Fruchtstücke zum Pastasalat.
  4. Damit der Salat nicht so trocken ist und noch etwas Geschmack bekommt, nun noch alle verbliebenen Zutaten fürs Dressing miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sommersalat Calamari
Keine alltägliche Zutat, aber eine tolle geschmackliche Ergänzung zu Nudeln und Gemüse: Calamari. © pixabay

Pastasalat mit Fisch

Wem Pastasalat nur mit Gemüse zu langweilig ist, kann diesen natürlich nach Belieben noch aufpeppen. Wie wär's mit einer Variante mit Fisch? Hier die Zutatenliste für 6 Portionen:

  • 250 Gramm Penne
  • 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 600 Gramm frische Calamari
  • 150 Gramm Kirschtomaten
  • 125 Milliliter Schlagsahne
  • 125 Kapern aus dem Glas
  • 50 Gramm Parmesan
  • 10 Esslöffel Olivenöl
  • 6 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Zweige Basilikum
  • Salz und Cayennepfeffer

Alle Zutaten beisammen? Dann kann's ja losgehen:

  1. Nehmen Sie die Tintenfische, sofern noch nicht küchenfertig gekauft, aus, ziehen Sie die Haut ab und waschen Sie Arme und Körper gut ab. Anschließend trockentupfen und kalt stellen.
  2. Als nächstes den Thunfisch durch ein Sieb kippen, Knoblauch schälen und pressen – anschließend beides pürieren. Verrühren Sie das Püree nun mit einem halben Bund Petersilie, 4 Esslöffeln Zitronensaft, 3 Esslöffeln Öl, der Sahne sowie Salz und Pfeffer.
  3. Jetzt haben die Nudeln ihren großen Einsatz: Kochen Sie diese in Salzwasser, bis sie gar sind. In der Zwischenzeit übrige Petersilie mit 3 Esslöffeln Öl und Salz vermischen. Entstielen und vierteln Sie dann die Kapern, waschen und halbieren Sie die Tomaten und bereiten Sie den Käse vor. Dafür Rinde vom Parmesan entfernen und den Käse hobeln.
  4. Sind die Nudeln gar, diese gut abtropfen lassen und sofort mit dem Thunfischdressing vermischen.
  5. Als nächstes die Calamari in Stücke schneiden und in Öl bei starker Hitze etwa zwei Minuten anbraten, anschließend salzen und mit dem Petersiliendressing vermischen.
  6. Zum Schluss den Pastasalat mit Calamari, Kapern, Tomaten und geschnittenem Basilikum garnieren und mit Parmesan bestreuen.

Tipp: Pastasalat schmeckt mit allem, was Sie gern essen – ob mit Rucola, Oliven und Feta oder einer anderen Sorte Nudeln, zum Beispiel Tortellini. Erlaubt ist, was schmeckt. In diesem Sinne: Holen Sie sich den Sommer auf den Teller – mit diesem mediterranen Gaumenschmaus!

Fazit: Pastasalat ist längst mehr als eine Buffet-Beilage. Mit den richtigen Zutaten zaubern Sie daraus nämlich ein herrlich sommerliches Gericht, das ganz ohne Fleisch auskommt. Pinienkerne, Parmesan, Tomaten und Co. geben der leichten Speise einen mediterranen Touch. Im Grunde können Sie den Salat aber mit allen Zutaten versehen, die Ihnen einfallen – so auch mit Fisch. Wichtig: ein leckeres Dressing, damit die Nudelkreation auch schön saftig schmeckt.

Mehr leckere Pasta-Rezepte finden Sie hier:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden