Teilen
Merken
Rezepte

Speiseöl für die gehobene Küche

01.12.2011 • 00:00

Koch Björn Panek verrät das Geheimnis seiner Kochkunst. Neben der sehr guten Qualität des Fleisches legt der Küchenchef vor allem Wert auf eines: erlesenes Speiseöl. Wie er dem Speiseöl noch eine raffinierte Note verpasst, zeigt uns Panek im Restaurant "Gabriele" im Adlonpalais.

Die Auswahl der Gerichte heute: Entrecote vom Rind, Spanferkelrücken und Lammrücken. Der Küchenchef zeigt uns, wie er das erlesene Speiseöl noch individuell verfeinert.

Speiseöl Nummer 1: Chiliöl für Rindfleisch

Björn Panek legt das Rindfleisch zuerst in eine Pfanne mit Rapsöl mit neutralem Geschmack. Der Küchenchef würzt das Fleisch mit Thymian und Rosmarin und gibt eine zerhackte Knoblauchzehe dazu. Dann das Ganze in den Ofen, nach ein paar Minuten rausnehmen und nun das Speiseöl für den Geschmack draufgeben: Chiliöl. Panke erhitzt Chilischoten kurz in dem Rapsöl und gibt dem Speiseöl so eine schöne Schärfe.

Speiseöl Nummer 2: Limonenöl für Schweinefleisch

Weiter geht es mit dem Spanferkelrücken. In der Pfanne das Fleisch mit der Fettseite wieder zuerst in neutralem Rapsöl anbraten, dann Knoblauch und Kümmel drauf und in den Ofen geben. Als Geschmacksöl gibt Panek diesmal bereits fertig gekauftes Limonenöl hinzu.

Speiseöl Nummer 3: Safranöl für Lammfleisch

Küchenchef Björn Panek würzt den Lammrücken zuerst mit Fenchelsamen und Fenchel und gibt nach dem Braten im Ofen als Geschmacksöl eine Mischung aus bestem Olivenöl mit Safran darüber. Der Safran macht das Speiseöl durch die roten Fäden auch optisch zum Hingucker.