Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Selbstgemachtes Kartoffelpüree

Profikoch Sebastian Hahne zeigt, dass selbstgemachtes Kartoffelpüree zwar aufwendiger und teurer ist, aber der Geschmack dafür umso besser.

15.02.2012 19:00 | 4:43 Min |

Oft stellt man sich die Frage: selber machen oder Fertigprodukt kaufen? Bei Kartoffelpüree können wir nur raten – selber machen! Zwar kostet der Kartoffelpüree etwas mehr als die Fertigversion aus dem Supermarkt, aber der Geschmack rechtfertigt den Preis. Außerdem bietet die Self-made-Variante die Möglichkeit, mit Gewürzen und verschiedenen Geschmacksrichtungen zu spielen. Wer zum Beispiel Pilz- oder Chili-Fan ist, sollte seinen Kartoffelpüree damit aufpeppen.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • etwas Salz
  • Muskat
  • Knoblauch
  • frischer Majoran oder Oregano
  • Thymian
  • Milch

Zubereitung

  • Die geschälten Kartoffeln mit etwas Salz dämpfen (das Dämpfen am besten in einem Topf mit eingehängtem Sieb und Deckel. So bleiben die Inhaltsstoffe wie z.B. Vitamin A und C, Eisen, Magnesium etc. größtenteils erhalten)
  • Milch mit Salz, Muskat, Knoblauch, frischem Majoran (oder Oregano) und Thymian erhitzen.
  • Die Kartoffeln durchpressen (nach Möglichkeit nicht stampfen, da sonst die Gefahr besteht, dass die in den Kartoffeln enthaltene Stärke aufgespalten und das Püree "schmierig" wird)
  • Behutsam mit der passierten Milch und etwas Butter vermengen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kartoffelpüree in 3 Varianten

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden