Ratgeber

iPhone 6: Akkulaufzeit verlängern

So hält der Akku beim iPhone 6 möglichst lange

Im Vergleich zu den Vorgängern hatten das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus eine höhere Akkulaufzeit bekommen. Falls Sie jedoch feststellen sollten, dass Ihnen die Batterieleistung Ihres Apple-Smartphones immer noch nicht ausreicht, gibt es einige Akku-Tipps, um noch mehr aus dem Mobiltelefon herauszuholen.

iPhone 6 zeigt, wo Akkulaufzeit verloren geht

Mit dem Betriebssystem iOS 8, das auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorinstalliert wurde, führte Apple ein neues Menü ein, das eine Übersicht über die Apps mit dem größten Stromverbrauch bietet. Zu finden ist diese Übersicht im Menü "Einstellungen > Allgemein > Benutzung > Batterienutzung". Dort sehen Sie eine Liste der Apps, die in den letzten 24 Stunden den meisten Strom verbraucht haben und damit auf die Akkulaufzeit schlagen. Alternativ finden Sie dort auch eine Messung über mehrere Tage. Falls Ihnen eine App auffällt, die trotz geringer Verwendung anscheinend sehr viel Batterieleistung verbraucht, sollten Sie diese vielleicht löschen oder zumindest deren Funktionen einschränken. So können Sie ganz einfach bei Ihrem iPhone 6 die Akkulaufzeit verlängern.

Dienste im Hintergrund erhöhen den Stromverbrauch

Funktionen wie die sogenannten Hintergrundaktualisierungen oder die Ortungsdienste laufen auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus meist hinter den Kulissen ab, können auf Dauer jedoch sehr viel Energie verbrauchen.

Die Akkulaufzeit des iPhone 6 (Plus) können Sie mit zwei Einstellungen optimieren. Die Hintergrundaktualisierung einer App, also das automatische Laden von Inhalten, können Sie im Menü "Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung" einzeln abschalten. Die Ortungsdienste finden sich hingegen im Menü "Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste" und können dort entweder vollständig oder für einzelne Apps deaktiviert werden.

Auch durch WLAN und Bluetooth verbraucht das Smartphone durch die ständige Suche nach einer Verbindung sehr viel Strom. Wenn kein Bluetooth-Gerät oder WLAN-Netz in Reichweite ist, schalten Sie besser beides aus. Das bringt mehr Akkulaufzeit für Ihr iPhone 6.

Für optimale Akkulaufzeit: iPhone 6 stumm und dunkel stellen

Ein weiterer Akku-Tipp: Vor allem das iPhone 6 Plus mit seinem großen Screen kann durch ein ständig aktives Display viel Strom verbrauchen. Empfehlenswert ist daher, die Bildschirmhelligkeit abhängig von den Lichtverhältnissen nach unten zu regeln. Das entsprechende Menü finden Sie unter "Einstellungen > Anzeige & Helligkeit". Alternativ kommen Sie auch über das Kontrollzentrum an den Schieberegler, indem Sie mit einem Finger vom unteren Rand des Bildschirms nach oben wischen.

Noch ein weiteres Detail kann bei Smartphones wie dem iPhone 6 Akkulaufzeit kosten: die Töne. Wenn Sie nicht auf Klingel- und Nachrichtentöne verzichten können, sollten Sie zumindest die Tastaturanschläge im Menü "Einstellungen > Töne > Tasturanschläge" abschalten.

Zusätzlicher Akku für das iPhone 6

Auch wenn man Strom spart, muss das Smartphone doch sehr häufig an die Steckdose. Apple sieht das Problem ein und hat seinen Anhängern für die schmale Akkulaufzeit bei iPhone 6 und Co. eine Lösung präsentiert.

Das sogenannte Smart Battery Case soll den Stromdurst des Smartphones etwas mäßigen: Es enthält einen zusätzlichen Akku und lässt sich dank seines elastischen Materials einfach über das iPhone stülpen. Den Akku des Smart Battery Cases schließt ihr ganz simpel über die Lightning-Schnittstelle an und schon könnt ihr laut Apple bis zu 25 Stunden durchtelefonieren, ohne mit dem Gerät an die Steckdose zu müssen. Insgesamt lässt sich die Akkulaufzeit des iPhone 6 und 6s damit nahezu verdoppeln.

Notfall-Tipp, um sofort Akkuleistung zu sparen

Wussten Sie, dass der Flugmodus nicht nur im Flieger der Sicherheit dient, sondern auch Energie sparen kann? Ist der Modus aktiviert, wird keine Netzverbindung hergestellt - weder durch Push-Up-Benachrichtigungen, Updates oder eingehenden Nachrichten.

Fan werden