- Bildquelle: picture alliance / dpa © picture alliance / dpa

Herausfinden, womit der iPhone-Speicher voll ist

Bevor Sie Apps, Fotos und Videos dauerhaft löschen, sollten Sie sich zunächst einen Überblick über Ihren vollen iPhone-Speicher verschaffen. Gehen Sie dafür in das Menü "Einstellungen > Allgemein > Benutzung" und tippen Sie unter der Überschrift "Speicher" auf den Punkt "Speicher verwalten". In der folgenden Liste werden sämtliche installierten Apps Ihres iPhones nach Größe geordnet angezeigt. Falls Ihnen eine Anwendung auffällt, die kaum benutzt wird, aber den Speicher füllt, können Sie diese direkt im Menü entfernen. Alternativ können Sie Apps auch auf dem Homescreen löschen, indem Sie die Icons gedrückt halten und auf das "X" tippen, sobald sie wackeln.

iPhone aufräumen: Musik, Fotos und Videos löschen

Gerade Medien-Dateien wie Musik, Videos oder auch Fotos sind wahre Speicher-Fresser - sie belegen schnell mehrere Gigabyte, wodurch im Handumdrehen der iPhone-Speicher voll wird. Einzelne Songs oder Alben können Sie direkt in der Musik-App löschen, gekaufte Filme werden hingegen in der App "Videos" abgelegt. Wenn Sie das iPhone aufräumen, indem Sie solche Dateienn löschen, müssen die Songs oder Filme allerdings nicht neu gekauft werden. Die Daten gelten bei iTunes weiterhin als erworben und können bei Bedarf erneut heruntergeladen werden.

Vor allem Handy-Videos, die sich zusammen mit Bildern in der Foto-App ansammeln, sind oft sehr groß. Ein Beispiel: Eine Minute eines HD-Videos belegt rund 78 MB. Kein Wunder, dass dann schnell der iPhone-Speicher voll ist. Ein Handy-Foto zum Vergleich ist oft nur zwei bis drei Megabyte groß.

Gelöschte Fotos, Videos und Mails endgültig entfernen

Seit dem Update auf iOS 8 werden Fotos und Videos nach dem Löschen zunächst in einen Papierkorb verschoben. Von dort aus können sie 30 Tage lang wiederhergestellt werden. Ein kleiner Zeitstempel auf jedem Foto oder Film zeigt an, wie lange die jeweilige Datei noch in der Cloud verfügbar ist, ehe sie endgültig gelöscht wird. Falls Ihr iPhone-Speicher voll ist und Sie die Dateien definitiv löschen wollen, sollten Sie den Ordner "Zuletzt gelöscht" in der Foto-App regelmäßig leeren und so ihren iPhone-Speicher aufräumen.

Bei Mails arbeitet Apple schon lange mit einem Papierkorb, der ebenfalls den iPhone-Speicher voll werden lässt. Sie können jedoch im Menü "Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender" mit einem Tipp auf den jeweiligen E-Mail-Account und die Option "Erweitert" einstellen, dass die Nachrichten nach einer gewissen Zeit automatisch aus dem Papierkorb gelöscht werden.