Clip

SAT.1 Trends

Diese Smartphone-Funktion solltest du auf keinen Fall nutzen

Fast jeder nutzt diese Funktion - dabei kann sie richtig schädlich sein und deinen Akku schnell leeren. Das haben sogar Apple und Google jetzt zugegeben. Im Clip erfährst du, um welches Feature es geht.

So werden GSM-Codes eingegeben

GSM-Codes sind Steuerbefehle bestehend aus Zeichen- und Nummernfolgen, die ganz einfach über die Tastatur des Samsung Galaxy S5 eingegeben werden. Öffnen Sie dazu die Telefon-App Ihres Smartphones, geben Sie die Ziffernkombinationen ein und bestätigen Sie den GSM-Code mit der Anruftaste. Aber Achtung: Mit den Codes können Sie nicht nur harmlose Funktionen wie eine Anrufumleitung einstellen, sondern auch versteckte Service-Menüs mit einigen riskanten Einstellungen aktivieren – natürlich auf eigene Gefahr.

Die wichtigsten GSM-Codes im Überblick

GSM-Codes bieten sich vor allem für die Einstellung von Weiterleitungen und der Voicemail auf dem Samsung Galaxy S5 an. Mit einem langen Druck auf die Taste 1 hören Sie Ihre Mailbox ab, mit einem langen Tastendruck auf das Rauten-Symbol # aktivieren Sie hingegen das Lautlos-Profil Ihres Smartphones. Mit dem Code **004[Vorwahl][Rufnummer]**[Zeit von 05-30 Sekunden]# können Sie die Zeit festlegen, die bis zum Anspringen der Mailbox vergehen soll. Um eine bereits programmierte Rufumleitung zu aktivieren, geben Sie den Befehl *004# ein. Ausgeschaltet wird das Ganze mit dem Code #004#. Mit dem Code ##002# lassen sich schließlich alle gespeicherten Rufumleitungen wieder löschen.

Geheimes Testmenü und Handystatistiken für Fortgeschrittene

Wenn Sie mit GSM-Codes nicht nur die Einstellungen Ihrer Mailbox oder Rufumleitung verändern wollen, sondern auch gerne einen Blick in die tieferen Einstellungen Ihres Samsung Galaxy S5 wagen wollen, können Sie mit *#0*# das Testmenü aktivieren. Dort können Sie beispielsweise die Farbeinstellungen des Bildschirms testen oder die Lage-, Licht- und Beschleunigungssensoren des Galaxy S5 ausprobieren. Mit dem Code *#*#4636#*#* bekommen Sie hingegen ausführliche Nutzungsstatistiken, Akkuinformationen und WLAN-Daten zu sehen.

Das Debug-Menü sollten nur Profis aktivieren

Zählen Sie sich selbst zum Kreis der Samsung Galaxy S5-Profis, dann können Sie einen vorsichtigen Blick auf das sogenannte Debug-Menü werfen. Aktiviert wird es mit dem Code *#197328640#. In dem Menü finden Sie allerlei Informationen über Ihr Smartphone wie Gerätedetails oder Testroutinen. Allerdings sollten Sie im Debug-Menü nicht unbedacht Einstellungen verändern, die möglicherweise nicht rückgängig gemacht werden können.