Teilen
Merken
Sport & Fitness

Übungen für die Oberschenkel

30.04.2012 • 16:05

Vom langen Sitzen bekommt man gerne schwere Beine. Das ist unangenehm und kann sogar schmerzhaft werden. Vor allem der hintere Oberschenkel wünscht sich Dehnung und Entlastung. Schließlich sitzen wir den ganzen Tag auf ihm. Mit diesen Übungen werden die Oberschenkel wieder geschmeidig.

Erleichterung für die Oberschenkel

Langes Sitzen im Büro lässt die Beine anschwellen. Nicht nur, dass sich durch die geringe Bewegung den ganzen Tag über Wasser in den Beinen ansammelt, oft werden sie auch starr und steif. Das ist unangenehm. Bereits einfache Übungen bringen jedoch wieder ein angenehmes Gefühl in die Oberschenkel. Das Zauberwort lautet Dehnung. Diese Übungen für die Oberschenkel sind ganz leicht nachzumachen – auch im Büro!

Gestreckter Rücken, gedehnte Oberschenkel

Auf der Kante des Bürostuhles sitzend hat man bei dieser Übung für die Oberschenkel die beste Bewegungsfreiheit. In dieser Position ein Bein ausstrecken, das andere im rechten Winkel stehen lassen. Die Ferse des ausgestreckten Beines sollte am Boden bleiben und der Fuß geflext sein. In dieser Haltung gibt es bereits eine Dehnung der Oberschenkel-Rückseite des gestreckten Beines. Diese Dehnung kann jetzt noch um ein Vielfaches verstärkt werden: Einfach den Oberkörper sanft nach vorne auf das ausgestreckte Bein lehnen. Dabei darf aber niemals ein Schmerz im Oberschenkel entstehen! Die Dehnung sollte jederzeit angenehm sein.

Spannung im Oberschenkel halten

Diese Spannung zirka zehn bis fünfzehn Sekunden halten, dann kommt der andere Oberschenkel an die Reihe. Wichtig dabei ist, dass man während der Übung konstant die Dehnung im Oberschenkel spürt und dass der Rücken dabei immer gerade ist. Der Blick sollte nach vorne gerichtet sein. Nur so sind diese Übungen effektiv, die Oberschenkel werden wieder beweglich und geschmeidig, die Beine entspannen.