Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Wandern: Die Schweiz bietet traumhafte Natur

Die Schweiz ist nicht nur ein Paradies zum Skifahren und Klettern. Wandern in der Schweiz ist ebenfalls eine gute Idee und eignet sich hervorragend für einen ruhigen Sporturlaub mit viel Natur.

17.06.2010 09:00 | 3:15 Min |

Wandern in der Schweiz: Bezaubernde Landschaft zu Fuß entdecken

Kristallklare Bergseen, malerische Dörfer, beeindruckende Bergpanoramen – das alles hat die Schweiz zu bieten. Ein insgesamt 60.000 Kilometer umfassendes Wanderwegnetz bietet optimale Bedingungen zum Wandern in der Schweiz.

1.000 Kilometer davon befinden sich im Wallis. Das Wallis ist einer der schönsten Schweizer Kantone im Westen der Schweiz an der französischen Grenze. Hier ist gutes Wanderwetter im Sommer fast garantiert. Zur beeindruckenden Landschaft des Wallis gehören das Matterhorn und der Aletschgletscher, der größte Gletscher der Alpen. Beide lassen sich zumindest teilweise auch wandernd erkunden, ohne dass die Wandertour in Trekking ausartet. Zum Gletscher fährt ein Gletscherexpress hinauf.

Wandern in der Schweiz ist günstiger als erwartet

Zudem verfügt die Schweiz mit den sogenannten Postbussen über ein gut ausgebautes Busnetz. Das lässt sich hervorragend beim Wandern in der Schweiz nutzen, um sich unattraktive Strecken zu ersparen und direkt zu den schönsten Wanderrouten zu gelangen.

Das Gerücht, dass die Schweiz unermesslich teuer ist, stimmt übrigens nicht generell. Im Wallis finden Sie zahlreiche Pensionen, die einfache Übernachtungen schon für unter 30 Euro anbieten. Nach oben gibt es vor allem in Hotels natürlich keine Grenzen. Auch die Preise für Speisen und Getränke unterscheiden sich abseits der Touristenmeilen nicht allzu sehr von denen in Deutschland.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden