- Bildquelle: Youtube_Nick-Joseph © Youtube_Nick-Joseph

#Hund im Zappel-Modus

Mit weit aufgerissenem Maul und der Zunge, die von rechts nach links schwingt, wippt der süße Vierbeiner auf und ab. Eigentlich ein ganz normales Verhalten für Hunde, die sich ganz besonders bewegungsfreudig zeigen, wenn das Herrchen mit einem Leckerli lockt. Doch dieser Bello ist aus einem ganz anderen Grund völlig aus dem Häuschen.

#Der mit dem Beat tanzt

Zu keinem geringeren Song als „Good Vibrations” von Marky Mark, heute besser bekannt als Mark Wahlberg, schwingt der Hund sein Tanzbein – und gute Vibrations scheint das Tier dabei auch selbst zu spüren. Rhythmisch zum Beat der 90er-Jahre-Nummer dreht der Hund seinen Kopf und bleibt dabei stets im Takt. Da kriegt man glatt selbst Lust, abzuhotten.

#Tanzvideo wird zum Internet-Hit

Inzwischen zählt der knapp 20-sekündige Clip über 50.000 Klicks. Ein User schlug scherzhaft vor, dass der Besitzer mit seinem Hund auf Tour gehen sollte. Ein anderer Nutzer ist einfach nur begeistert vom musikalischen Talent des bellenden Hüftschwingers: „Wow, dieser Hund fühlt den Beat wirklich.” Das finden wir auch, aber seht am besten selbst!

Angeber-Fact: Für gute Stimmung sorgt „Good Vibrations” nicht nur bei Hunden. Der Pop-Evergreen aus dem Jahr 1991 landete in drei Ländern auf Platz eins der Charts und hielt sich sogar 20 Wochen in den „Billboard 100”.